Samstag, 19. April 2014


  • Pressemitteilung BoxID 241743

ma 2011 II: Klassik Radio weiter auf Erfolgskurs

(lifePR) (Hamburg, ) Der nationale Premiumsender Klassik Radio befindet sich laut der gestern veröffentlich-ten Media-Analyse ma 2011 Radio II mit 204.000 Hörern wochentags in der Durch-schnittsstunde und über 1,44 Millionen Hörern pro Tag (Mo-Fr) auch weiterhin auf Er-folgskurs. Über 4,2 Millionen Hörer (weitester Hörerkreis, Mo-So) entscheiden sich re-gelmäßig für den Programm-Mix des einzigen börsennotierten Radiosenders Deutsch-lands. Klassik Radio ist das ideale Begleitmedium durch den Tag - dies zeigt die Verweil-dauer von 142 Minuten (Mo-So) deutlich.

Auch regional konnte Klassik Radio seine Zahlen mehr als eindrucksvoll ausbauen. Allein im Gebiet Bayern steigerte sich die Zahl der Hörer pro Durchschnittsstunde um knapp 43% (Mo-Fr) signifikant im Vergleich zur vorherigen Media-Analyse. Überzeugen kann der Sender nach wie vor durch die Qualität seiner hochkarätigen Hörerschaft und ist da-mit wichtigste Plattform im Radio für anspruchsvolle Werbekunden: Jeder dritte Hörer ist ein Top-Entscheider.

Klassik Radio ist zum Start des nationalen Digitalradios ab Anfang August auch via DAB+ deutschlandweit verfügbar. Aktuell wird der Premiumsender über UKW bereits in mehr als 280 Städten und deutschlandweit im Kabel, europaweit über Satellit sowie weltweit via Internet und mit allen gängigen Smartphone-Apps empfangen.
Diese Pressemitteilung posten:

Über die Klassik Radio GmbH & Co. KG

Bundesweit hören täglich über 1,4 Millionen Menschen Klassik Radio. Bereits in mehr als 280 Städten über UKW, deutschlandweit im Kabelnetz, europaweit über Satellit und weltweit im Internet (www.klassikradio.de) empfangbar. Auch in Innsbruck, Tirol, sendet Klassik Radio als erster deutscher Radiosender über UKW. Für den mobilen Empfang stehen Smartphone-Apps zur Verfügung. Ab August 2011 wird das beliebte Programm von Klassik Radio auch digital über DAB+ ausgestrahlt.

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer