Donnerstag, 08. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 537747

USETEC 2015: Die Welt der Gebraucht-Technik zum Anfassen in Karlsruhe

USETEC 2015, 13. bis 15. April 2015, Messe Karlsruhe

(lifePR) (Karlsruhe, ) .
- 313 Aussteller, 5.142 Fachbesucher
- Viele Geschäfte getätigt oder angebahnt
- Einkäufer aus 87 Ländern
- USETEC 2016 vom 25. bis 27. April

Vom 13. bis 15. April 2015 fand die USETEC supported by RESALE in der Messe Karlsruhe statt. Die Weltmesse für Gebraucht-Technik versammelte 313 Aussteller und 5.142 Besucher aus 87 Ländern. Gezeigt wurden Maschinen für alle industriellen Branchen. Der neue, alte Standort und die Ausrichtung parallel zur Hannover Messe sind von den Teilnehmern positiv bewertet worden. Mehr als 80 Prozent der Besucher waren mit ihrem Messeaufenthalt zufrieden. Über die Hälfte haben Einkäufe getätigt oder planen nach der Messe aktiv zu werden. "Es hat sich gezeigt, dass der persönliche Kontakt für Vertrauen sorgt und gerade im Investitionsgüterbereich ein Garant für Geschäftsabschlüsse ist", sagen die zwei Veranstalter der USETEC, Florian Hess, Geschäftsführer der Hess-GmbH, Weingarten/Baden, und Britta Wirtz, Geschäftsführerin der Karlsruher Messe- und Kongress-GmbH.


Beide heben die Unterstützung der baden-württembergischen Landesregierung hervor, die sich in der Schirmherrschaft von Finanz- und Wirtschaftsminister Nils Schmid ausdrückte. "Das hat maßgeblich zum Comeback der USETEC in Karlsruhe beigetragen." Sehr hilfreich sind ebenso die internationalen Kontakte der Stadt: Eine zehnköpfige indische Delegation besuchte die USETEC, vermittelt durch die offizielle Repräsentanz der Stadt Karlsruhe in Pune. Oberbürgermeister Frank Mentrup freute sich bei seiner Eröffnungsrede darüber, dass die Kontakte nach Indien damit konkrete Ergebnisse gebracht haben.

Sehr qualifizierte Besucher in Karlsruhe

Auch die Partnerverbände zeigten sich von der USETEC 2015 am Messeplatz Karlsruhe angetan. "Die Besucherqualität stimmte", lobt Kurt Radermacher. "Besonders die Rückkehr nach Baden-Württemberg wurde goutiert", so der Geschäftsführer des Fachverbandes des Maschinen- und Werkzeug-Großhandels (FDM). Das deckt sich mit der offiziellen Besucherbefragung. Rund 39 Prozent der deutschen Besucher stammten aus dem Gastgeberbundesland, dem industriellen Herz Europas. Und: 89 Prozent der USETEC-Besucher sind an den Einkaufsentscheidungen innerhalb ihres Unternehmens beteiligt. Die European Association of Machine Tool Merchants (EAMTM) bestätigte die positive Stimmung unter den Ausstellern. "Unsere Mitgliedsfirmen hatten sehr gute Besucher an ihren Ständen", betonte EAMTM-Präsident Ton Matena. "Das waren alles Kunden, die Maschinen gesucht haben." Viele Händler hätten Geschäfte gemacht, übrigens auch Matena selbst, der mit seinem niederländischen Unternehmen Mamach ausstellte. "Ich habe drei Bearbeitungszentren an einen indischen Händlerkollegen verkauft und ein weiteres Bearbeitungszentrum an einen deutschen Endanwender."

Hoher internationaler Anteil bei Besuchern

Das Markenzeichen der USETEC ist weiterhin ihre hohe Internationalität. Über zwei Drittel der Einkäufer reisten aus dem Ausland an, 37 Prozent davon aus Europa. 63 Prozent kamen aus außereuropäischen Regionen wie Afrika (26 Prozent), dem Nahen/Mittleren Osten (20 Prozent), Süd-, Ost- und Zentralasien (16 Prozent). Insgesamt besuchten die USETEC wieder zahlreiche Delegationen aus 17 Ländern - unter anderem aus dem vorderasiatischen und zentralasiatischen Bereich. Dazu zählten Staaten wie die Türkei, Kasachstan oder Armenien.

Finale 2015, nächste USETEC 2016

In diesem Jahr wurde die USETEC von einem umfassenden Rahmen- und Vortragsprogramm begleitet. Einer der Höhepunkte war eine Online-Auktion. In diesem Rahmen konnten die Aussteller der USETEC 2015 kostenlos Maschinen aller Branchen anbieten. Diese Auktion begann bereits Mitte März "online", sie endete am letzten Messetag mittags "livehaftig" auf der USETEC. Dort gab es im Forum in der Halle 2 ein finales "Offline"-Event, bei dem Maschinen den Besitzer wechselten. Das Ereignis wurde gemeinsam mit dem Kooperationspartner TradeMachines.com veranstaltet.

Erstmals angeboten wurde die Möglichkeit des Rebookings von Standflächen für die USETEC 2016. Von diesem Angebot haben einige Aussteller bereits Gebrauch gemacht. Nächstes Jahr findet die USETEC supported by RESALE wieder zeitgleich zur Hannover Messe statt. Die Welt der Gebraucht-Technik trifft sich dann vom 25. bis 27. April in der Messe Karlsruhe.

AUSSTELLERSTIMMEN

Florian Klein, Geschäftsführer, Trafik Bremen: "Wir hatten zahlreiche Kontakte zu interessierten Kunden. Passend zum tollen Wetter haben wir gleich am ersten Tag acht Gabelstapler der Marken Toyota, Jungheinrich und Linde nach ganz Europa verkauft. Ein Lob verdient zudem die entspannte Atmosphäre am Messeplatz Karlsruhe. Wir kennen einige Großmessen in Deutschland, wo alles manchmal sehr hektisch und kompromisslos zugeht. Hier dagegen sind die Leute sehr sympathisch und um pragmatische Lösungen bemüht."

Teun de Haan, Inhaber Amco Compressoren, Niederlande: "Wir hatten ernsthafte Interessenten aus Palästina, Iran, Türkei und Jordanien. Ich glaube, dass wir einige Aufträge bekommen. Die Kaufzusagen sind da, doch ob die Deals tatsächlich zustande kommen, hängt letztlich an der erfolgreichen Abwicklung der Formalitäten."

Alexander Bykov, Direktor Stanimex, Kharkov (Ukraine): "Die USETEC 2015 ist sehr gut verlaufen. Wir hatten hier zahlreiche Besucher an unserem Stand, besonders aus Indien und anderen Teilen Asiens. Die geknüpften Kontakte werden wir nach Abschluss der Messe weiterverfolgen, um dann Abschlüsse im Nachmessegeschäft zu tätigen."

Veranstalter USETEC:
Hess GmbH und Karlsruher Messe- und Kongress-GmbH

Fachlicher Träger:
FDM, Fachverband des Maschinen- und Werkzeug-Großhandels e.V.

Unterstützt von:
EAMTM, European Association of Machine Tool Merchants
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer