Donnerstag, 08. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 67091

„Schaufenster des Sports“ und Spaß beim Mitmachen

Aktionstag im neuen Sport- und Freizeitareal am Samstag

(lifePR) (Karlsruhe, ) Von Snag Golf über Jonglieren bis hin zum Nordic Walking und Ruder-Ergometer reicht das breite Mitmachprogramm, das Sportvereine aus Karlsruhe und Region beim Aktionstag "25 Jahre Europahalle, 6 Monate Europabad und 100 Tage Beiertheimer Stadion", bieten. Um 15 Uhr beginnt am Samstag, 27. September, das breite Mitmach- und Zuschauprogramm im neuen Sport- und Freizeit-Areal rund um und in der Europahalle.

Im und um das neue Beiertheimer Stadion präsentiert der SVK Beiertheim sein breites Angebot. Ob Boule oder Beach-Volleyball, erfahrene Übungsleiter und Sportler zeigen Einblicke in die verschiedensten Disziplinen. Zudem gibt es einen Infostand zum Fidelitas-Nachtlauf und eine Bildergalerie, die den Umbau des Stadions dokumentiert.

Im Europabad lockt die Unterwelt. Per Führungen geht es in den Keller, wo komplizierte und beeindruckende Technik für den Badespaß sorgt, den man beim anschließenden Probebaden genießen kann. Für alle, die mal eine kleine Pause brauchen, ist der Biergarten des Europahallen-Restaurants Impuls geöffnet. Dort sorgt dann auch von 16 bis 19 Uhr die Band Upgrade für musikalische Unterhaltung.

Weltmeister sind bei der Show "Schaufenster des Sports" ab 17.30 Uhr in der Europahalle zu Gast. Die "Golden Fifties", die mit ihrer Formation Boogie@Motion vor rund 10 Monaten in der Europahalle den Weltmeistertitel holten, ebenso zu Gast wie die Heidelberger Vertikaltuch-Artistik, die mit "Sky ist the limit" einen spektakulären Auftritt unter dem Hallendach bieten.

Den Abschluss des Aktionstages bildet das ProA-Derby in der ersten Runde des Basketball-Pokals. Hier empfängt um 20 Uhr die BG Karlsruhe mit Rückkehrer Rouven Roessler den USC Heidelberg. Während des ganzen Aktionstages gibt es zudem einen Busshuttle zur Gesundheitsmesse preventiKA auf dem Messegelände.
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer