Samstag, 10. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 134776

Mediziner aus ganz Deutschland kamen nach Karlsruhe: 15. Ärzte-Seminare Karlsruhe erfolgreich durchgeführt

(lifePR) (Karlsruhe, ) Rund 450 Mediziner aus ganz Deutschland besuchten die 15. Ärzte-Seminare Karlsruhe, die vom 27. bis 28. November 2009 im Karlsruher Kongresszentrum stattgefunden haben. Renommierte Mediziner boten Intensivkurse in den Bereichen Rheumatologie, Neurologie und Orthopädie an. "Die Ärzte-Seminare Karlsruhe zählen zu den führenden medizinischen Fortbildungsveranstaltungen im Südwesten Deutschlands. Das zeigt uns der Erfolg in 2009: Die Besucherzahl ist mit 450 Teilnehmern auf konstant hohem Niveau. Auf dem Fachgebiet Rheumatologie bieten wir eine der größten Veranstaltungen in Baden-Württemberg an", erklärt Britta Wirtz, Sprecherin der Geschäftsführung der Karlsruher Messe- und Kongress-GmbH. "Die medizinische Fachwelt schätzt die Veranstaltung insbesondere wegen ihres hohen fachlichen Niveaus, das wir dank unserer kompetenten wissenschaftlichen Leitung bieten können. An diesem Erfolgs-Konzept werden wir auch in Zukunft festhalten."

Themen der zweitägigen Vortragsveranstaltung waren unter anderem Behandlungsmethoden bei Kopfschmerzen, Epilepsie, Arthrose, Osteoporose, Wirbelsäulenerkrankungen und Rheuma. Zu den Besuchern zählten niedergelassene Ärzte, Assistenzärzte und Fachärzte von Kliniken. Besonders gut angekommen ist die Möglichkeit, sich mit Kollegen auszutauschen. Raum für Diskussionen boten die an die Vorträge angegliederten Podiumsdiskussionen. Die Teilnehmer schätzten vor allem die Praxisnähe der Vorträge.

Begleitende Fachausstellung

Ergänzt wurde das Vortragsprogramm von einer begleitenden Fachausstellung. Rund 30 Pharmaunternehmen und Anbieter medizinischer Produkte präsentierten ihre Produkte aus den Bereichen der Rheumatologie, Neurologie und Orthopädie. Es präsentierten sich unter anderem Bayer Vital, Leverkusen, Serono, Darmstadt, sowie weitere Marktführer.

Wissenschaftlich betreut haben die Veranstaltung: Prof. Dr. med. Georg Gahn, Direktor der Neurologie im Städtischen Klinikum Karlsruhe, Prof. Dr. med. Christof A. Müller, Unfallchirurgie im Städtischen Klinikum, Prof. Dr. med. Martin Hausberg, Direktor Nephrologie/Rheumatologie im Städtischen Klinikum Karlsruhe, Prof. Dr. med. Christoph Fiehn vom Acura Rheumazentrum Baden-Baden und Prof. Dr. med. Hanns-Martin Lorenz, Oberarzt der Inneren Medizin, Universitätsklinikum Heidelberg.

Ärzte-Seminare Karlsruhe in drei Fachgebiete unterteilt

Zum Rheumatologie-Kurs kamen Allgemeinmediziner und Internisten, aber auch ausgewiesene Nephrologen und Rheumatologen. Um entzündliche und degenerative Erkrankungen des Nervensystems, Neurologische Begutachtung, Epilepsie und Kopfschmerz ging es im Intensivkurs Neurologie. Hier konnten die meisten Besucher in den beiden Tagen gezählt werden. Das Orthopädie-Seminar behandelte die drei Themengebiete Arthrose, Osteoporose und degenerative Wirbelsäulenerkrankungen. Drei Schwerpunktthemen der Orthopädie, welche eine große Bedeutung nicht nur für den orthopädisch-unfallchirurgisch tätigen Facharzt sondern in gleicher Weise auch für den Allgemeinmediziner bzw. den allgemeinmedizinisch tätigen Internisten haben.

Die 16. Ärzte-Seminare Karlsruhe finden vom 19. bis 20. November 2010 im Kongresszentrum Karlsruhe statt.

Weitere Informationen unter: www. aerzte-seminare-karlsruhe.de
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer