Sonntag, 04. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 43416

KMK – Karlsruher Messe- und Kongress-GmbH / Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft

Mechatronik Tage Karlsruhe 2008

(lifePR) (Karlsruhe, ) Internationale Konferenz und Fachmesse für Mechatronik vom 15. bis 16. September 2008 im Kongresszentrum Karlsruhe

-Mechatronik Tage erstmals in Zusammenarbeit mit der Karlsruher Messe- und Kongress-GmbH

-Konferenz: Schnittstellenproblematik, Informationsaustausch und aktuelle Aspekte der Mechatronik und Mikromechatronik

-Fachmesse: Forschung & Entwicklung trifft auf Industrie

-Personal für morgen: Recruiting von Jungingenieuren

Die Komplexität mechatronischer Systeme nimmt stetig zu. Im Zuge dieser Entwicklung treten Schnittstellenprobleme auf, die nicht ad hoc gelöst werden können. Welchen Einfluss die Mikrotechniken auf die Makrostrukturen haben, zeigen die Mechatronik Tage vom 15. bis 16. September 2008 im Kongresszentrum Karlsruhe. Die Hochschule Karlsruhe - Technik und Wirtschaft führt diese internationale Konferenz und Fachmesse zusammen mit Kollegen aus dem Forschungszentrum Karlsruhe und der Universität Karlsruhe, dem neu gegründeten KIT, und der Karlsruher Messe- und Kongress-GmbH durch. "Wir freuen uns sehr, dass wir die Mechatronik Tage gemeinsam mit der Hochschule Karlsruhe veranstalten können. Für uns bedeutet diese Zusammenarbeit ein weiterer Schritt, unsere Netzwerke zu Hochschulen und Institutionen der TechnologieRegion Karlsruhe zu intensivieren und neue innovative Themen an unserem Messe- und Kongress- Standort zu etablieren", erklärt Klaus Hoffmann, Geschäftsführer der Karlsruher Messe- und Kongress-GmbH.

Schnittstellenproblematik, Informationsaustausch und aktuelle Aspekte der Mechatronik und Mikromechatronik im Mittelpunkt der Konferenz

Seit 2000 führte Professor Fritz J. Neff von der Hochschule Karlsruhe - Technik und Wirtschaft die Internationale Konferenz für Mechatronik an der Hochschule Karlsruhe durch. Zunächst war diese Veranstaltung ausschließlich für Studierende der Mechatronik und Mikromechatronik, der Fahrzeugtechnologie, des Maschinenbaus und nahestehender Studiengänge als Pflichtveranstaltung bestimmt. Über die Jahre hat die Konferenz immer mehr Zuspruch erhalten, gerade auch durch die Zusammenarbeit mit Institutionen der TechnologieRegion Karlsruhe, so dass die Konferenz mit einer begleitenden Fachmesse nun unter dem Namen "Mechatronik Tage" einem breiteren Fachpublikum zugänglich gemacht wird. "Ziele der Mechatronik Tage sind zum einen, die aktuellen und zukünftigen Entwicklungen in der Mechatronik und der Mikromechatronik darzustellen und zu diskutieren, zum anderen die daraus resultierenden Schnittstellenprobleme aufzuzeigen und zu behandeln. Darüber hinaus werden die Synergieeffekte, die beim Übergang von der Forschung und Entwicklung hin zur Herstellung mechatronischer und mikromechatronischer Systeme entstehen, herausgearbeitet", resümiert Professor Neff. Als potenzielle Konferenzteilnehmer werden Anwender, Entwickler und Entscheider aus Hochschule, Industrie, Wirtschaft und Politik angesprochen.

Fachmesse bringt Forschung & Entwicklung mit Industrie zusammen

Ob Fahrzeugtechnik, Produktionstechnik, Medizintechnik, Werkzeugtechnik oder Unterhaltungselektronik - mechatronische Systeme sind in verschiedensten Bereichen der Technik unverzichtbar geworden. Mit der begleitenden Fachmesse schaffen die Mechatronik Tage den Übergang von Forschung & Entwicklung zur Industrie. Anbieter mechatronischer Systeme und Komponenten, aber auch Entwickler, Konstrukteure, Informatiker und technische Einkäufer für die Herstellung im Consumer- und Investitionsgüterbereich können sich auf dieser Plattform informieren und austauschen.

Personal für morgen: Recruiting von Jungingenieuren

Neben dem fachlichen Austausch im Rahmen von Konferenz und Fachmesse bieten die Mechatronik Tage ihren Ausstellern umfassend Gelegenheit, mit Studierenden in Kontakt zu treten, um qualifizierte Jungingenieure als Nachwuchskräfte zu gewinnen. Die Einbeziehung studentischer Aktivitäten mit Blick auf die Vermittlung von Praktika oder die Begleitung von Diplomarbeiten stellt einen wesentlichen Faktor im Veranstaltungskonzept der Mechatronik Tage dar.

Mechatronik Tage im Überblick:
Teilnahmegebühr:

2-Tagesticket, regulär 280,00 Euro
2-Tagesticket, ermäßigt 100,00 Euro
(für Hochschulangehörige)
2-Tagesticket, Studierende 20,00 Euro

Veranstaltungsort:
Kongresszentrum Karlsruhe – Stadthalle
Festplatz 9
76137 Karlsruhe

Veranstaltungszeiten:
08:00 bis 18:00 Uhr
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer