Freitag, 09. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 60419

Britta Wirtz wechselt an die Spitze der Karlsruher Messe- und Kongress- GmbH (KMK)

(lifePR) (Karlsruhe, ) Die Karlsruher Messe- und Kongress- GmbH (KMK) wird künftig in der Geschäftsführung mit einer Doppelspitze agieren. "Nachdem eine Fusion innerhalb des Messelandes Baden-Württemberg derzeit nicht weiterverfolgt wird, wird sich Karlsruhe als dynamischer Standort und Messeplatz noch besser aufstellen", begründete Karlsruhes Wirtschaftsbürgermeisterin und KMK-Aufsichtsratschefin Margret Mergen die Entscheidung.

Dazu wird die ausgewiesene Messeexpertin Britta Wirtz (36) zum Jahreswechsel als Sprecherin der Geschäftsführung den seit 1. März 2008 bestellten Geschäftsführer Klaus Hoffmann an der Spitze des Unternehmens verstärken.

Seit über 12 Jahren ist Britta Wirtz dem Messewesen verpflichtet. Zur Zeit verantwortet sie noch als Prokuristin und Mitglied der erweiterten Geschäftsleitung ein Portfolio von internationalen Fachmessen in der Deutschlandniederlassung des weltweit größten Messeunternehmens Reed Exhibitions in Düsseldorf.

Zu ihrem Verantwortungsbereich gehören u. a. die ALUMINIUM, die unter ihrer Leitung von der Erstveranstaltung zum globalen Marktführer für das Leichtmetall avancierte. Die deutsche Ausgabe hat nunmehr 850 Aussteller aus 40 Nationen. Die ALUMINIUM etablierte Wirtz auch erfolgreich in China, Indien, Dubai und Brasilien. Ebenso zeichnet sie für die 2006 erstmals veranstaltete COMPOSITES EUROPE verantwortlich, die von Null zur führenden deutschen Messe für faserverstärkte Kunststoffe im jährlichen Wechsel zwischen Essen und Stuttgart aufstieg. Daneben gehören zu ihrem Portfolio die Messe sowie der größte deutsche Kongress für die öffentliche Verwaltung "Moderner Staat" und die ebenso in Berlin ansässige SHOWTECH. Mit der China Sourcing und der export 21 verantwortete sie ebenso internationale Handelsplattformen.

"Der Ruf nach Karlsruhe freut mich sehr, kann ich doch zukünftig mein gebündeltes Messe-Know-how in einem wirtschaftlich starken und gut vernetzten Umfeld einbringen," sagt die studierte Kommunikationswissenschaftlerin Wirtz, die mit ihrem Ehemann und zwei Kindern nach Karlsruhe kommen wird.
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer