Mittwoch, 03. September 2014


Kaffeekränzchen auf Facebook

Porzellanhersteller KAHLA geht mit virtuellem Café für die Sinne neue me-diale Wege. Mit Erfolg

(lifePR) (Kahla, ) Kaffeekränzchen mit Freunden auf Facebook - das ist der Stoff, aus dem erfolgreiche Social Media Konzepte sind. Den Beweis dafür liefert gerade das KAHLA Café für die Sinne, das soeben unter http://www.facebook.com/... eröffnet hat. Schon nach den ersten 24 Stunden konnte der designorientierte Porzellanhersteller 400 neue Fans begrüßen und über 200 Kaffeekränzchen mit mehr als 700 Gästen und Gastgebern zählen. Das bedeutet einen Anstieg der KAHLA Fans um 25 Prozent an nur einem Tag. Gleichzeitig positioniert sich die Marke wieder einmal als Innovator ihrer Branche - eine Stellung, die die Thüringer nicht nur im Produktdesign, sondern auch in der Kommunikation für sich beanspruchen. So war KAHLA Anfang 2011 eine der ersten Marken in Deutschland mit einem in die Fanpage vollständig integrierten Facebook-Shop ohne externe Weiterleitung.

"Der Kaffee ist fertig!" funktioniert auch im Internet

Im Café für die Sinne sind alle Facebook-Mitglieder aufgerufen, ihre fünf besten Freunde zum Kaffeekränzchen einzuladen. Dazu müssen sie sich lediglich einen originellen Namen für ihre Kaffeerunde ausdenken und eines der leckeren Ge-tränke auswählen, die in verschiedenen KAHLA Tassen, Bechern und Schalen serviert werden. Und natürlich gibt es auch etwas zu gewinnen. Unter allen voll besetzten Tischen lost KAHLA jede Woche drei Kaffeerunden aus und schickt jedem Kaffeekränzchen-Gast eines der begehrten Porzellan-Geschenke persön-lich zu.

KAHLA verbindet

"Mit dem ,Café für die Sinne' schaffen wir für einige Wochen eine leicht zugängli-che, virtuelle Lebenswelt, die positive Gefühle hervorruft und unsere Fans animiert, auch ihre Freunde zu Tisch zu bitten", beschreibt KAHLA Marke-ting-Chefin Sheila Reitscher das Konzept, das grafisch von Diplom-Mediengestalterin Jacqueline Schröder und technisch von der Agentur Timespin aus Jena umgesetzt wurde. Rietscher fährt fort: "Im medialen Sommerloch treffen wir den Nerv der Zeit: Es werden Kaffeekränzchen mit kreativen Namen gegründet und Freunde, die sich möglicherweise bisher noch gar nicht kennen, schlürfen virtuell plötzlich gemeinsam Latte Macchiato und Eistee."

Nach dem Cafébesuch geht's zum Shopping

Das KAHLA Café für die Sinne hat bis zum 16. September geöffnet. Alle, die gar nicht erst abwarten wollen, ob sie zu den Gewinnern zählen, brauchen zum KAHLA-Shopping nicht medial umzusteigen. Von Facebook aus geht es direkt in in den Facebook-Shop mit neun besonderen Angeboten oder in den Onlineshop mit dem gesamten Sortiment unter http://www.kahla-porzellanshop.de. Dort gibt es alle Kaffeekränzchen-Gefäße per Mausklick zu kaufen und daneben natürlich das komplette KAHLA Sortiment direkt vom Werk.
Diese Pressemitteilung posten:

Über die KAHLA - Thüringen Porzellan GmbH

KAHLA ist die Design-Marke unter den deutschen Porzellanherstellern. Über 70 internati-onale Preise für herausragende Produktgestaltung zeichnen die zukunftsweisenden Kon-zepte von Inhouse-Designerin Barbara Schmidt und anderen kreativen Gestaltern aus.

Neben multifunktionalen Programmen für den Privathaushalt bietet KAHLA ein breites Angebot an klassischem und kreativem Hotelporzellan, sowie innovative Werbegeschen-ken. Die bereits 1844 gegründete Porzellanfabrik mit Sitz im thüringischen Kahla befindet sich seit 2000 im Familienbesitz. Zusammen mit rund 300 Mitarbeitern setzt Geschäfts-führer Holger Raithel konsequent auf nachhaltig produziertes Porzellan "Made in Germa-ny". KAHLA erzeugt mit seiner fabrikeigenen Photovoltaikanlage Strom aus Sonnenener-gie. Für die umweltorientierte Ausrichtung bürgt das "KAHLA pro Öko" Zeichen.

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer