Mittwoch, 23. April 2014


  • Pressemitteilung BoxID 309790

Wilde Kerle und Gespensterspuren in Berliner Kitas

Einladung zur Auftaktveranstaltung der ersten TUKI Theatertage

(lifePR) (Berlin-Kreuzberg, ) TUKI - Theater und Kita - eine neue Idee für Berlin entwickelt seit August 2011 ein lebendiges Partnerschaftsmodell von 10 Tandems zwischen jeweils einer Kita und einem Theater für Kinder. Ziel dabei ist, die (früh-) kindliche kulturelle Bildung nachhaltig zu stärken.

Im Rahmen der TUKI Theatertage 2012 geben die zehn Berliner Partnerschaften aus Kita und Theater Einblick in ihre Probenarbeit mit den Kindern. Im ersten Jahr des Pilotprojektes TUKI öffnen die Theaterkinder der Kitas ihren Vorhang hauptsächlich für Eltern und andere Kitakinder. Eine Auftaktveranstaltung Montag, 7. Mai, 15.30 bis 18 Uhr im Podewil in der Klosterstraße in Mitte gewährt mit Fachvorträgen, Spielaktionen, Film-, Foto- und Audiobeiträgen einen Einblick in die facettenreiche Vielfalt des ersten TUKI Projektjahres. Anmeldungen sind erbeten über info@tuki-berlin.de.

Das Pilotprojekt, das sich in der Trägerschaft der JugendKulturService gGmbH befindet, leistet einen Beitrag, um die konkreten Lebenswelten der Kinder mit den künstlerischen Bühnenprozessen zu verbinden und schafft somit konstruktive Anreize für eine Begegnungskultur.

Dazu Gabi dan Droste vom Kinder- und Jugendtheaterzentrum in der Bundesrepublik Deutschland: "Ich freue mich sehr, dass es nun auch in Berlin ein Projekt für das Theater für die Allerkleinsten gibt, in dem Menschen aus Kunst und Erziehung zusammenarbeiten und im gemeinsamen Austausch Theaterprojekte für die Jüngsten kreieren! Die konzipierten Tandems verlangen Offenheit und Beweglichkeit von den Beteiligten. Ich bin sehr gespannt auf den Projektverlauf und die Ergebnisse, die sicherlich bundesweit von Interesse sein werden. Ich wünsche allen Freude und viel Erfolg!

Doris Weber-Seifert, Geschäftsführerin des JugendKulturService, ergänzt: "Mit TUKI bauen wir unser Engagement der kulturellen Förderung von Berliner Kindern, Jugendlichen und Familien weiter aus. Mit TUKI sehen wir die Möglichkeit, die großen bildungskulturellen Erfolge von TUSCH - Theater und Schule auf Kinder zwischen drei und sechs Jahre auszuweiten.
Diese Pressemitteilung posten:

Über JugendKulturService gGmbH

Finanziert wird das Pilotprojekt von dem Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung - im Auftrag des Berliner Senats. Im Rahmen der Initiative Theater von Anfang an wird das Pilotprojekt TUKI vom Kinder- und Jugendtheaterzentrum in der Bundesrepublik Deutschland (KJTZ) unterstützt und beraten. Träger von TUKI ist die JugendKulturService gGmbH.

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer