Mittwoch, 24. August 2016


Immer mehr gehörlose Kinder in den Regelschulen – trotz UN- Konvention müssen viele Eltern nach wie vor prozessieren

Interview mit Karin Kestner, Gebärdensprachdolmetscherin, Verlegerin und Expertin in dieser Angelegenheit

(lifePR) (Röthenbach, ) „Vor 8 Jahren wurde die erste Schülerin in eine Regelgrundschule mit Gebärdensprachdolmet-schern eingeschult. Die Eltern wurden damals heftig wegen ihrer Entscheidung kritisiert“, so Karin Kestner, Gebärdensprachdolmetscherin und Verlegerin. Inzwischen ist es fast normal, gebärdensprachkompetente Kinder in die Regelschule zu geben. Zurzeit sind es über 40 Kinder, die deutschlandweit in die Regelschule gehen, und die Tendenz ist steigend.
Kestner steht im engen Kontakt mit den Eltern und unterstützt sie bei den Antragstellungen zur Kostenübernahme und bei den gerichtlichen Auseinandersetzungen.

Die Inklusion dieser Kinder mit Hilfe der anwesenden Dolmetscher klappt gut. In einer Win-Win-Situation profitieren hörende, gehörlose Kinder und Pädagogen voneinander. Trotzdem werden immer wieder von den Sozialämtern Gutachten angefordert, die beweisen sollen, dass das Kind doch an einer Förderschule besser aufgehoben wäre. Für die Eltern ist es die pure Schikane und der Weg führt oft zum Anwalt.

Im Interview können die Leser neben den positiven Berichten auch hilfreiche Tipps von der Expertin Karin Kestner lesen. Für Eltern, die über die Einschulung ihrer gehörlosen Kinder in eine Regeleinrichtung (Kindergarten, Schule, weiterführende Schule) nachdenken, ist es ratsam, vorab eine Rechtsschutzversicherung mit Sozial- und Verwaltungsrechtschutz abzuschließen. Gerichtsverfahren beim Sozialgericht kosten zwar nichts, aber die Anwälte müssen bezahlt werden.

Das Interview, das Judit Nothdurft geführt hat, ist auf dem Portal für Hörbehinderte zu lesen http://www.deafservice.de/....

Judit Nothdurft Consulting
Judit Nothdurft

Tel: +49 911 95 33 96 26
Mail: judit@jnc-business.de,
Web: www.jnc-business.de
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Über Judit Nothdurft Consulting

Die Firma Judit Nothdurft Consulting (www.jnc-business.de) berät seit 2007 Firmen zu den Themen Barrierefreiheit, Inklusion und unterstützt sie bei Marketing-, und Presseaktivitäten. Neben der konsultativen Tätigkeit coacht Judit Nothdurft Unternehmen und Mediziner, um den Umgang und die Kommunikation mit Hörbehinderten zu erlernen.
Judit Nothdurft Consulting ist Initiator und Betreiber des Serviceportals für Hörbehinderte / Gehörlose www.deafservice.de

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer