Freitag, 30. September 2016


  • Pressemitteilung BoxID 535919

Jaguar Land Rover beginnt mit dem Bau seines neuen Innovationszentrums in Großbritannien

(lifePR) (Whitley/Schwalbach, ) .
- National Automotive Innovation Centre (NAIC) wird im Frühjahr 2017 eröffnet

- Mit einem Investitionsvolumen von 150 Millionen Pfund Sterling (rund 208 Millionen Euro) entsteht ein hochmoderner Technologie-Hub für das Advanced Research Team von Jaguar Land Rover und Partner aus dem Hochschul- und Zuliefererbereich

- Das Team wird Fahrzeuge und Mobilitätslösungen der Zukunft entwickeln - mit dem Ziel, Großbritannien und Jaguar Land Rover an der Spitze der Innovation zu halten

- Der Fokus des NAIC wird darauf liegen, die nächste Generation von Ingenieuren zu inspirieren - von Schulkindern bis zu Studenten - und damit die Fähigkeiten zu entwickeln, die benötigt werden, um Großbritannien global wettbewerbsfähig zu halten

- Das NAIC wird die Entwicklungszentren von Jaguar Land Rover in Gaydon und Whitley ergänzen

- NAIC ist eine Partnerschaft zwischen der Warwick Manufacturing Group (WMG), Jaguar Land Rover, dem Tata Motors European Technical Centre (TMTETC) und dem Higher Education Funding Council England (HEFCE) der britischen Regierung

Ratan Tata (Ehrenvorsitzender der Tata Gruppe), Cyrus Mistry (Vorsitzender der Tata Gruppe) und der CEO von Jaguar Land Rover, Dr. Ralf Speth, haben heute gemeinsam mit Professor Lord Bhattacharyya (Vorsitzender und Gründer von WMG) den Grundstein für das National Automotive Innovation Centre an der Universität von Warwick gelegt.

Die Feierlichkeiten markieren den offiziellen Beginn der Bauphase für das 150 Millionen Britische Pfund (rund 208 Millionen Euro) teure Projekt, das als wegweisendes, britisches Technologie-, Innovations- und Ausbildungszentrum entstehen soll.

Die 33.000 Quadratmeter große Einrichtung, die im Frühjahr 2017 in Betrieb gehen soll, wird als Hub für Jaguar Land Rovers wissenschaftliche Forschung fungieren und neben zukunftsweisenden Workshops auch Laboratorien, virtuelles Engineering und Produktionsanlagen für hochmoderne Antriebe bieten, um die volle Bandbreite von Design, Visualisierung und Prototypenbau darzustellen.

Das NAIC Projekt markiert die nächste Stufe in der Strategie von Jaguar Land Rover, seine globalen Forschungs- und Engineering-Kapazitäten auszubauen. Jaguar Land Rover beschäftigt in Großbritannien mehr als 8000 Ingenieure und Designer und investiert mehr als je zuvor in neue Technologien und Werke. Im Geschäftsjahr 2015/16 wird das Unternehmen bis zu 3,8 Milliarden Pfund Sterling (rund 5,3 Milliarden Euro) in die Produktentwicklung investieren.

Dr. Ralf Speth, CEO von Jaguar Land Rover, sagte anlässlich der Grundsteinlegung: "Das National Automotive Innovation Center wird als Entstehungsort neuer Möglichkeiten und Gedanken fungieren, indem es eine perfekte, gemeinschaftliche Umgebung schafft, um dort zu lernen und zu forschen sowie Design und Technologien zu entwickeln, welche die Fahrzeug- und Mobilitätslösungen von morgen maßgeblich beeinflussen werden."

"Neben der Unterstützung für Jaguar Land Rover, um Schlüsseltechnologien zu entwickeln, die unseren Kunden neue Erfahrungen ermöglichen - dazu gehören etwa noch sicherere und stärker vernetzte Fahrzeuge sowie eine emissionsärmere Zukunft - wird das Zentrum der britischen Automobilindustrie noch weitere Vorteile bringen. Das NAIC wird eine bedeutende Rolle dabei spielen, die Ingenieure von Morgen zu inspirieren und dabei helfen, die Fähigkeiten zu entwickeln, die wir in Großbritannien benötigen, um unsere globale Wettbewerbsfähigkeit aufrecht zu erhalten und zu stärken."

Neben Führungen für Schulkinder, um Interesse für eine Karriere zu wecken, die auf den so genannten MINT-Fächern (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft, Technik) aufbaut, wird das NAIC gezielt den Fachkräftemangel bei Forschung und Entwicklung in der Automobilindustrie adressieren. Ziel ist es, den landesweiten Aufbau von Nachwuchskräften in den Unternehmen zu unterstützen. Dazu gehört auch die Schaffung zahlreicher Ausbildungsplätze in speziellen Bereichen der Fahrzeugtechnologie.

"Das NAIC gründet auf dem Erfolg, den wir als Teil unserer langjährigen Partnerschaft mit WMG an der Universität von Warwick erreicht haben. Diese Zusammenarbeit ist die Blaupause dafür, wie wir unsere Möglichkeiten mit der Eröffnung des NAIC erweitern", sagte Dr. Speth dazu. "Ich freue mich, dass wir nunmehr weniger als zwei Jahre davon entfernt sind, die langfristige strategische Vision eines nationalen Hubs für automobile Innovation und Fähigkeiten zu verwirklichen, die Ratan Tata und Professor Lord Bhattacharyya verbindet."

"Ihre Unterstützung und Investition in die Entwicklung einer Innovations-Infrastruktur hier in Großbritannien wird diesem Land und Jaguar Land Rover dabei helfen, in den kommenden Jahrzehnten an der Spitze der globalen Innovation in den Bereichen Produktion und Engineering zu bleiben."

Wenn das Zentrum 2017 eröffnet, werden dort 1000 hochqualifizierte Kräfte arbeiten. Das NAIC wird Jaguar Land Rover die Möglichkeit geben, 600 seiner Ingenieure, Entwickler und Techniker vor Ort mit Akademikern und Forschungsspezialisten aus der gesamten automobilen Wertschöpfungskette zusammenzubringen. Genauere Angaben über die Forschungsprojekte, die am NAIC stattfinden werden, werden in Kürze veröffentlicht. Es wird sich um langfristige, multidisziplinäre Themen handeln wie beispielsweise Elektrifizierung, intelligente und vernetzte Fahrzeuge und Mensch-Maschine-Schnittstellen.

Die Entwicklung des NAIC wird die Forschung und Entwicklung von Jaguar Land Rover an den Standorten Gaydon und Whitley ergänzen. Während das NAIC der Hub für das Advanced Research Team sein wird, werden Gaydon und Whitley weiterhin die Jaguar Land Rover Kompetenzzentren für Engineering und Produktentwicklung sein.
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer