Sonntag, 26. Oktober 2014


Inxmail Academy untersucht Webinarsysteme und -strategien

Umfassende Marktstudie hilft bei der Einführung von Webinaren als strategisches Schulungsmedium

(lifePR) (Freiburg, ) Im Rahmen der Einführung von eigenen Webinarangeboten als strategisches Schulungsmedium untersucht die Inxmail Academy in einer Studie verschiedene Technologien zur Planung und Umsetzung von Webinaren. Die Inxmail Academy ist die Trainingseinheit des E-Mail Marketing Anbieters Inxmail.

Die 110 Seiten starke Marktstudie mit dem Titel "Webinare und Webinarsysteme" umfasst fundiertes Fachwissen für alle, die sich mit der Einführung von Webinaren beschäftigen oder ihre Strategie verfeinern möchten.

Ausführlich wird auf den ersten 50 Seiten auf die Theorie erfolgreicher Webinare eingegangen. Im Speziellen fokussiert das Inxmail Academy Team die Grundlagen, Einsatzgebiete sowie Strategien zur Durchführung der Webinare. Im anschließenden Praxisteil werden sechs Webinarlösungen anhand definierter Anforderungen verglichen und bewertet, darunter Adobe Connect, iLinc Communications, WebEx Communications, Spreed, GoToMeeting und NetViewer. Der letzte Teil der Studie beschäftigt sich auf 30 Seiten mit der Entwicklung und konkreten Umsetzung von Webinarstrategien. Abschließend erfolgen eine Zusammenfassung sowie ein Ausblick auf weitere mögliche Entwicklungen zur Technologie und zum Einsatz des modernen, interaktiven Schulungsmediums.

Die Studie der Inxmail Academy "Webinare und Webinarsysteme" mit über 110 Seiten ist als kostenpflichtiges PDF-Dokument unter folgendem Link erhältlich: www.inxmail.de/studien

Die Inxmail Academy ist bekannt für ihr Seminar- und Trainingsprogramm, das sich an Verantwortliche für Online Marketing und E-Commerce aus Unternehmen und Agenturen richtet. Neben Veranstaltungen im Bereich Weiterbildung geht die Inxmail Academy wichtigen Fragen im E-Business in Form von Studien, Analysen, Fachvorträgen und Praxistipps nach. Mehr zur Inxmail Academy unter www.inxmail.de/academy
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer