Freitag, 09. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 131488

Österreich 2010 in der Königsklasse des Motorradsports: Interwetten mit 250er-Weltmeister H. Aoyama in der MotoGP!

(lifePR) (Valencia, ) Nach erfolgreichen Sponsoringprojekten in der 125er- und 250er -Klasse schaltet Interwetten nun einen Gang höher und steigt als Titelsponsor des Interwetten Honda MotoGP Teams in die Königsklasse des Motorradsports auf Interwetten setzt neue Maßstäbe. Im Frühjahr dieses Jahres präsentierte der österreichische Sportwettenanbieter den Relaunch seiner Internetseite www.interwetten.com, welche als eine der innovativsten Sites der Branche gilt. Nun werden auch die Sponsoringaktivitäten auf ein neues Level gehoben und das Interwetten Honda MotoGP Team fährt 2010 in einer Liga mit den Superstars der MotoGP um WM-Punkte.

"Interwetten ist einer der modernsten Wettanbieter Europas. Die Dynamik und Innovation soll sich auch in unserem Engagement im Motorsport widerspiegeln" sagt dazu CEO Wolfgang Fabian.

Für den Einstieg in die oberste Liga des Motorradsports, welcher mit dem Schweizer Teamchef Daniel M. Epp in Angriff genommen wird, wurde niemand geringerer als der frischgebackene Weltmeister der 250er-Klasse, Hiroshi Aoyama (JAP) verpflichtet. "Wir wollen Hiroshi unterstützen, in der MotoGP Fuß zu fassen und uns gemeinsam in der Königsklasse etablieren", erklärt Daniel M. Epp.

Aoyama selbst blickt den kommenden Aufgaben mit Spannung entgegen: "Ein Traum geht in Erfüllung", sagt der Japaner, der sich besonders freut, mit einem österreichischen Sponsor ins Rennen zu gehen: "Ich habe in meiner Karriere schon mit Österreichern gearbeitet und nur gute Erfahrungen gemacht, außerdem habe ich Freunde in Österreich."

Über die Beweggründe von Interwetten zur Ausweitung des Sponsorings im Rahmen der Motorrad WM sagt Wolfgang Fabian: "Die MotoGP steht wie Interwetten für spektakuläre Action, hochklassigen Sport und Spannung bis zur letzten Kurve. Darüber hinaus ist sie in wichtigen Interwetten-Märkten wie Spanien und Griechenland, aber auch in Deutschland und der Schweiz überaus populär und somit die ideale Plattform um unsere Marke in diesen Ländern weiter bekannt zu machen."

Interwetten bleibt Partner von Lüthi Ein wichtiger Bestandteil des Interwetten MotoGP Projekts bleibt weiterhin der Schweizer Tom Lüthi. Er fährt 2010 im Interwetten Moto2 Team und soll in der neuen Klasse, welche die bisherige 250ccm ersetzt Erfolge feiern und sich so für die MotoGP empfehlen. Wolfgang Fabian dazu: "Mit Tom Lüthi hat Interwetten vor einigen Jahren die ersten Gehversuche in der Motorrad WM gewagt und dies überaus erfolgreich. Wir profitieren in der Schweiz enorm von dem extrem hohen Bekanntheitsgrad und den Sympathiewerten von Tom!"
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer