Montag, 05. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 69977

Der Interhyp-Zinskommentar vom 10. Oktober 2008 von Robert Haselsteiner - Gründer und Co-CEO der Interhyp AG

Leitzinsen sinken - Kapitalmarktzinsen schwanken stark

(lifePR) (München, ) Die zunehmende Eskalation der Finanzkrise und der Kursverfall an den Aktienbörsen hat in der vergangenen Woche die Fluchtbewegung in sichere Staatsanleihen verstärkt und damit zu einem kräftigen Absinken der Kapitalmarktzinsen über alle Laufzeiten geführt. Ausgehend von den USA haben auch die Investoren in Europa auf Leitzinssenkungen der Zentralbanken gesetzt und die Anleihezinsen nach unten getrieben. Standen noch vor einigen Wochen Inflationsbefürchtungen im Vordergrund, zeichnet sich derzeit eine rapide Abkühlung der Weltkonjunktur ab und die ebenfalls sinkenden Rohstoffpreise nehmen Preisdruck aus dem System. In der Folge ist den Notenbanken nichts anderes übrig geblieben, als die Leitzinsen am Mittwoch in einer konzertierten Aktion um 0,50 Prozentpunkte nach unten zu nehmen und damit ein Signal der Unterstützung für das Bankensystem und die Wirtschaft zu senden. Besonders für die Europäische Zentralbank, die jetzt den Leitzinssatz bei 3,75% festgelegt hat, bedeutet das eine Kehrtwende ihrer bisherigen Argumentation, die noch im Juli zu einer Leitzinsanhebung auf 4,25% geführt hatte. Die extreme Nervosität an den Finanzmärkten führt derzeit zu sehr starken Tagesschwankungen bei den Kapitalmarktzinsen, da die Stimmung ständig zwischen Deflationsbefürchtungen aufgrund der Rezessionserwartung und Inflationsangst durch steigende Staatsverschuldung schwankt.

Da Interhyp in den nächsten Tagen mit Zinsanhebungen der Banken bei Baugeld rechnet, bietet der jüngste Zinsrutsch schnell agierenden Kunden die Chance, attraktive Konditionen festzuzurren. Der Kauf einer Immobilie zur Eigennutzung scheint gerade in diesen Zeiten eine gute und sichere Anlage für Eigenkapital zu sein. Wir empfehlen daher, eher mehr Eigenkapital einzusetzen und auch höhere Tilgungen zu vereinbaren, da das Besparen der eigenen Immobilie hohe Kalkulationssicherheit im Ergebnis bietet. Da die Zinsstrukturkurve derzeit wieder stärker positiv wird, werden bald auch die Aufschläge für Forward-Darlehen zur Absicherung von Anschlussfinanzierungen steigen. Hier gilt es, rasch zu handeln und die derzeit noch günstigen Angebote von ausgewählten Banken zu nutzen. Die Finanzierungsspezialisten bei Interhyp können auf über 70 Banken zugreifen, unterstützen gerne bei der Strukturierung der Finanzierung und der Festlegung des geeigneten Zeitpunkts zur Fixierung der Konditionen.

Die Bestsätze bei Annuitätendarlehen für fünf Jahre liegen derzeit bei 4,51%, für zehn Jahre bei 4,74%, für 15 Jahre bei 4,78%, für 20 Jahre bei 4,82% und für 25 Jahre bei 4,92% effektiv.

Tendenz
kurzfristig: aufwärts
mittelfristig: seitwärts
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer