Samstag, 25. Oktober 2014


  • Pressemitteilung BoxID 2436

Jahreshauptversammlung der Landesverkehrswacht Baden-Württemberg und der Deutschen Verkehrswacht in Friedrichshafen

Staatssekretär Rudolf Köberle: „Verkehrswachten leisten Vorbildliches“

(lifePR) (Stuttgart, ) „Wenn wir an die Verkehrssicherheit auf unseren Straßen denken, ist dies untrennbar mit dem Einsatz der Verkehrswachten verbunden.“ Das sagte Verkehrsstaatssekretär Rudolf Köberle am Freitag, 18. Mai 2007, auf der gemeinsamen Jahreshauptversammlung der Deutschen Verkehrswacht und der Landesverkehrswacht Baden-Württemberg in Friedrichshafen. Die Angebote der Verkehrswachten begleiteten den Verkehrsteilnehmer fast ein ganzes Leben lang. „Über Schulungsangebote im Kindesalter, Fahrradkurse und Schulwegsicherheit, Fahrsicherheitstrainings für Fahranfänger oder Spritsparkurse bis hin zu den älteren Mitbürgern werden alle wichtigen Zielgruppen angesprochen“, so Köberle. Das zeichne die Landesverkehrswacht aus, die dank ihrer ehrenamtlich tätigen Mitglieder diese Angebote flächendeckend im Land bereit halte.

Bei der anstehenden Neufassung des Generalverkehrsplans werde der demographische Wandel einen breiten Raum einnehmen und sich unter anderem mit den Anforderungen an eine seniorenfreundliche Verkehrsin-frastruktur befassen. „Ich begrüße es deshalb, dass die Landesverkehrswacht mit ihrem Mobilitätstraining diese immer wichtiger werdende Zielgruppe verstärkt berücksichtigt und hier neue Schwerpunkte setzt. Wir brauchen verantwortungsvolle und vernünftig handelnde Verkehrsteilnehmer, die sich der Gefahren des Straßenverkehrs bewusst sind,“ sagte Köberle. Hier setzten die Verkehrswachten mit ihren umfangreichen und erprobten Programmen an.
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer