Sonntag, 04. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 159408

Wichtige Impulse im Konjunkturfrühling

IHK Heilbronn-Franken zieht positive Bilanz zur Hannover Messe 2010

(lifePR) (Heilbronn, ) 52 Unternehmen und Institutionen aus der Region Heilbronn-Franken waren auf die Hannover Messe gekommen, um neue Geschäftskontakte und Aufträge zu gewinnen. Damit präsentierte sich die Region auf der weltgrößten Industriemesse ähnlich stark wie 2008. Auch die IHK Heilbronn-Franken zeigte mit 13 Mitausstellern am IHK-Gemeinschaftsstand auf der größten Industriemesse der Welt Flagge. Bereits zum 30. Mal war die IHK in Hannover vertreten. Dr. Helmut Kessler, stv. IHK-Hauptgeschäftsführer, zieht eine positive Bilanz für die Hannover Messe 2010, die am 23. April zu Ende ging.

Die Erwartungen an die Messe waren groß. Im Zuge der Konjunkturerholung wollten die teilnehmenden Unternehmen ihre Chance nutzen und neue Aufträge an Land ziehen. Auch wenn die Flugverbote Besucher- und Ausstellerzahlen der Hannover Messe nach unten gedrückt haben, zeigt sich Dr. Helmut Kessler, stv. Hauptgeschäftsführer der IHK Heilbronn-Franken, mit dem Messeverlauf insgesamt sehr zufrieden. "Die Hannover Messe ist zum richtigen Zeitpunkt gekommen. Bei der derzeit wieder anspringenden Konjunktur wird sie wichtige Impulse für die wirtschaftliche Entwicklung in ganz Deutschland geben können", sagt der promovierte Volkswirt.

Eine Einschätzung, die er auch durch seine Gespräche mit Unternehmern des IHK-Gemeinschaftsstandes gestärkt sieht: "Unsere Mitaussteller berichten von sehr guten Kontakten. Im Nachmessegeschäft müssen diese nun in konkrete Aufträge umgemünzt werden."

Mit über 400 qm Fläche gehörte der IHK-Gemeinschaftsstand in diesem Jahr erneut zu den 70 größten der über 4800 angemeldeten Aussteller in Hannover. Ministerpräsident Stefan Mappus und Wirtschaftsminister Ernst Pfister sowie die Bundestagsabgeordneten Alois Gerig und Josip Juratovic nutzten vor Ort die Gelegenheit, sich über die Aktivitäten der IHK und ihrer Mitaussteller zu informieren. Aber auch zahlreiche regionale Entscheidungsträger aus Politik und Verwaltung gaben sich auf dem IHK-Gemeinschaftsstand ein Stelldichein.

Beim traditionellen Abendempfang der IHK auf dem Messegelände überbrachte Vorstandsmitglied Dr. Alexander Gruchow die besten Wünsche der Deutsche Messe AG zur 30. Messeteilnahme. Er hob dabei auch die hervorragende Zusammenarbeit der Messe mit der IHK Heilbronn-Franken hervor. Für Iris Frick, die als Repräsentantin der Hannover Messe in Baden-Württemberg seit 2004 eng mit der IHK zusammenarbeitet, ist das Engagement der IHK Heilbronn-Franken herausragend: "Ich kenne keine Kammer, die ihre Unternehmen im Vorfeld der Messe und direkt in Hannover so vorbildlich unterstützt und betreut. Hier werden Unternehmen mit großem Einsatz an die internationalen Märkte herangeführt. Das ist gelebte Wirtschaftsförderung."

Hintergrund IHK-Gemeinschaftsstand

Der IHK-Gemeinschaftsstand ist seit 1980 aus kleinsten Anfängen heraus zu einem gefragten Anziehungspunkt auf der Hannover Messe geworden. War er in den ersten Jahren lediglich als kleiner Informationsstand zum Wirtschaftsstandort Heilbronn-Franken gedacht, bietet er heute kleinen und mittleren Unternehmen der Region eine hervorragende Plattform, um sich Kunden und potenziellen Geschäftspartnern aus aller Welt zu präsentieren. Bisher haben 88 verschiedene Unternehmen diesen Service der IHK genutzt, um Umsatz und Export anzukurbeln. Damit hat die IHK Heilbronn-Franken in den zurückliegenden Jahren einen wesentlichen Beitrag zur Arbeitsplatzsicherung in der stark exportorientierten Region geleistet.
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer