Samstag, 10. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 132553

Entscheidung für den Standort Heilbronn

IHK begrüßt klares Votum des Heilbronner Gemeinderates gegen eine Gewerbesteuererhöhung

(lifePR) (Heilbronn, ) Bei den Stellungnahmen der Fraktionen zum Doppelhaushalt 2010/2011 der Stadt Heilbronn erteilten die Gemeinderäte am 16. November Plänen der Stadt zur Erhöhung der Gewerbe-steuer eine klare Absage. Die IHK Heilbronn-Franken begrüßt das klare Votum. "Das ist Entscheidung für die Heilbronner Unternehmen und für den Wirtschaftsstandort Heilbronn", erklärt IHK-Präsident Thomas Philippiak.

Im Vorfeld der Entscheidung hatte die IHK die Stadt Heilbronn und den Gemeinderat mehrfach auf mögliche negative Folgen einer Gewerbesteuererhöhung aufmerksam gemacht. Erst jüngst hatte eine IHK-Umfrage zum Thema unter den größten Unternehmen der Stadt Heilbronn aufgezeigt, dass 96,7 Prozent von ihnen eine Gewerbesteuererhöhung klar ablehnen. Massiv hätte sich die Steuererhöhung auf das Investitionsverhalten der Unternehmen auswirken können. Über 60 Prozent der Unternehmen würden von bereits geplanten Investitionen in Heilbronn absehen, 24 Prozent gar bei Gelegenheit einen Wegzug überprüfen.

"Ich danke dem Heilbronner Gemeinderat für das klare Votum gegen eine Gewerbesteuererhöhung, die Unternehmen gerade in der derzeitigen wirtschaftlich schwierigen Situation zusätzlich belastet hätte", erklärt IHK-Präsident Thomas Philippiak. Damit habe der Heilbronner Gemeinderat eine deutliche Entscheidung für die Unternehmen und den Wirtschaftsstandort Heilbronn abgegeben.
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer