Sonntag, 04. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 42875

Wohnen mit Glas: Klare Sicht trotz Sonnenschutz

(lifePR) (Nürnberg, ) Transparentes Wohnen liegt im Trend. Wintergärten oder Räume mit großen verglasten Fensterfronten erhitzen jedoch schnell. Sonnenschutzgläser verhindern extremes Aufheizen und lassen Licht ins Innere, berichtet das Immobilienportal Immowelt.de.

Der großzügige Einsatz von Glas ist ein wichtiges Gestaltungselement moderner Wohnformen. Ob als Wintergarten oder Terrassenverglasung: Große Fenster bringen Licht ins Innere und sorgen für Helligkeit. Sie bewirken jedoch, dass sich die dahinter liegenden Räume durch Sonneneinstrahlung extrem aufheizen.

Als elegante Lösung bieten sich Sonnenschutzgläser an, berichtet Immowelt.de: Sie schirmen vor Wärmestrahlen der Sonne ab und lassen gleichzeitig einen Großteil des Tageslichts in den Raum. Diese Gläser verdanken ihre Wirksamkeit in erster Linie einer dünnen Edelmetallbeschichtung auf der Innenseite des äußeren Glases. Diese filtert einfallende Sonnenstrahlen anhand ihrer Wellenlänge: Wärmestrahlen werden zu einem großen Teil reflektiert, während ein relativ hoher Anteil des natürlichen Tageslichts passieren kann.

Je nach Sonnenschutzintensität bleibt bis zu 80 Prozent der Wärmestrahlung draußen, die Aufheizung der Innenräume kann so um mindestens fünf Grad verringert werden. Ganz ohne Klimaanlage wird ein angenehmes Raumklima geschaffen. Einen weiteren Vorteil haben Sonnenschutzgläser beispielsweise gegenüber rolloverdunkelten Fenstern: Die Sicht nach Außen bleibt komplett frei, das menschliche Auge merkt kaum einen Unterschied zu normalen Fenstern, berichtet Immowelt.de. Einen Blendschutz bietet der Sonnenschutz im Glas jedoch nicht. Wer empfindlich ist und die störende Blendung ausschließen möchte, sollte daher über ein zusätzliches Verschattungssystem nachdenken.

Sonnenschutzgläser sind allerdings nicht ganz billig: Im Vergleich zu einem normalen Zweifach- Isolierglas von zirka 50 Euro pro Quadratmeter kann mit einem Aufpreis von 40 bis 60 Euro pro Quadratmeter gerechnet werden (Glaspreis ohne Rahmen und Einbau). Eine Investition aber, die sich für viele Jahre rechnet, denn die Sonnenschutzschicht ist in Isolierglas verarbeitet und besteht so lange, wie dieses dicht hält. Die Mindest-Lebensdauer eines solchen Glases ist Herstellern zufolge auf weit über 30 Jahre ausgelegt. Von dieser Funktionskombination kann übrigens doppelt profitiert werden: Denn Isolierglas sorgt im Winter für warme Räume.

Die Texte sowie Bildmaterial sind auf folgender Seite als Download erhältlich: http://www.immowelt.de/...
Diese Pressemitteilung posten:

Immowelt AG

Immowelt.de ist eines der meistbesuchten Immobilienportale im Internet mit monatlich zuletzt 253 Millionen Page Impressions, 53 Millionen Exposé-Aufrufen und über 920.000 Immobilien-Angeboten im Monat. Betreiber ist die Nürnberger Immowelt AG - seit 1991 Anbieter von Software- und Internetlösungen für die Immobilienwirtschaft.

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer