Sonntag, 04. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 44985

Ministerpräsident Dieter Althaus ehrt die „Gründer des Jahres 2008“

Der Preis von SUPERillu und KfW Mittelstansbank wurde in Berlin überreicht

(lifePR) (Offenburg, ) SUPERillu und die KfW Mittelstandsbank zeichneten am 26. Mai 2008 in Berlin die Existenzgründer des Jahres aus. In vier Kategorien wurden Menschen, die ihr Schicksal erfolgreich in die eignen Hände genommen und Arbeitsplätze geschaffen haben, für ihr Engagement geehrt. Thüringens Ministerpräsident Dieter Althaus überreichte die Auszeichnungen im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung an die Gewinner.

Mehr als 400 Bewerber nahmen an dem Wettbewerb teil. Die vier von einer Jury Auserwählten erhalten jeweils eine Prämie von 5.000 Euro. Heinz Scheiner, Geschäftsführer des SUPERillu-Verlags, erklärte die Idee der Veranstaltung: "Der Preis würdigt den Mut zu Selbständigkeit und Eigeninitiative. Diese Menschen haben bewiesen, dass sich starker Wille und gute Ideen auszahlen. SUPERillu bietet den kreativen Gründern ein überregionales Forum."

Die Preisträger sind:

Der Preis "Kreative Gründerin" geht an Kerstin Fischer aus Schwerin, die Gründerin von "Fischer-Taschen". Die Entwürfe ihrer Manufaktur vertreibt sie erfolgreich über Handel und Internet.

"Kreativer Gründer" ist Christian Brack aus Rostock. Er brachte das familieneigene Unternehmen von Peru nach Deutschland und eröffnete die Grourmet-Rösterei "Brack-Kaffee".

Thorsten Schöwitz und sein Team der Firma "Mailcats" bekommen den Gründerpreis "Aus der Arbeitslosigkeit zum Erfolg". Sie gründeten den mittlerweile erfolgreichsten privaten Brief- und Kurierdienst Thüringens.

In der Kategorie "Zukunftstechnologien" geht der Preis an Edith Zimmermann aus Jena. Sie hat sich auf die Verarbeitung von Hochtemperatur-Klebstoffen spezialisiert, die vor allem in der Verkehrstechnologie eingesetzt werden.
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer