Samstag, 10. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 61689

Kräftiges Wachstum bei der HGK

Marktführer im 1. Halbjahr mit 20 Prozent Umsatzplus

(lifePR) (Hannover, ) Die HGK bleibt auf Erfolgskurs: Im ersten Halbjahr 2008 stieg der zentral regulierte Umsatz bei Deutschlands marktführender Einkaufsgenossenschaft für das Gastgewerbe um 20 Prozent. "Damit haben wir die allgemeine Branchenentwicklung erneut deutlich übertroffen. Trotz der Abschwächung der gesamtwirtschaftlichen Konjunktur in Deutschland blicken wir optimistisch in die Zukunft", so HGK-Vorstandsvorsitzender Wolfgang Schmidt in Hannover.

Die nachhaltig positive Entwicklung ist nach Schmidts Worten sowohl auf steigende Mitgliederzahlen als auch auf den Erfolg innovativer Angebotsstrategien und den gezielten Ausbau von Einkaufsberatung und Service zurückzuführen. In den ersten sechs Monaten des laufenden Jahres konnte die HGK 234 umsatzstarke Betriebe neu als Mitglied hinzugewinnen. Darüber hinaus erfreuen sich Angebote wie die HGK-BestPrice-Gruppe weiterhin stark wachsender Beliebtheit: Die Zahl der BestPrice-Mitglieder ist mittlerweile auf nahezu 1400 gestiegen.

Für die kommenden Monate kündigte Wolfgang Schmidt eine Intensivierung der Mitgliederbetreuung vor Ort an sowie gezielte Service-Schulungen von Mitarbeitern an. "Wir haben den Ehrgeiz, noch besser zu werden. Die HGK ist ein erfolgreiches, aber kein sattes Unternehmen. Wir haben noch Potenzial nach oben."

Als Beispiel nennt der Vorstandsvorsitzende das Geschäft mit Bio-Produkten: Hier bietet die HGK mittlerweile nicht nur ein komplettes Bio-Vollsortiment, sondern auch Know-how und umfassende Beratungsleistungen. "Der Bio-Bereich wird weiter wachsen. Wir haben unser Team um eine Diplom-Oecotrophologin erweitert und können Hotel- und Gaststättenbetriebe, die auf den Bio-Trend setzen, mit umfassendem Fach- und Spezialwissen begleiten", so Schmidt.

Auch in anderen Bereichen hat sich die HGK deutlich verstärkt: Mit dem Markendiscounter Gastrokauf 24 biete man den Mitgliedern konkurrenzlos günstige Preise für Investitions- und Gebrauchsgüter. Die Einkaufsbündelung in preissensiblen Produktgruppen wie z. B. Kaffee soll zum Vorteil der Mitglieder weiter intensiviert werden, und auch bei den Energiekosten will die HGK verstärkt Sparpotenziale erschließen.

"Wir sind auf einem guten Weg. Gerade in wirtschaftlich schwierigeren Zeiten ist die Leistung einer gut aufgestellten, innovativen Einkaufsgenossenschaft für die Mitglieder besonders wichtig", betont Wolfgang Schmidt. Mehrwert schaffe aber auch die Kommunikation der Mitglieder untereinander: Die mit rund 900 Teilnehmern hervorragende Resonanz, die das HGK-Branchenevent am Rande der Hauptversammlung fand, wertet der Vorstandsvorsitzende als positives Zeichen. "Wir entwickeln uns zunehmend zu einer starken Unternehmergemeinschaft. Der Informations- und Ideenaustausch in unserem Netzwerk macht die HGK-Mitgliedschaft für jeden einzelnen zusätzlich wertvoll."
Diese Pressemitteilung posten:

Hotel- und Gastronomie-Kauf eG

Mit ca. 2400 angeschlossenen Betrieben aus dem mittleren und gehobenen Bereich von Hotellerie und Gastronomie ist die HGK Marktführer unter den gastgewerblichen Einkaufsgenossenschaften in Deutschland. Die HGK arbeitet mit rund 470 qualitätsgeprüften Lieferanten zusammen, die lokal, regional oder national tätig sind. Als führende Einkaufsgenossenschaft verschafft die HGK ihren Mitgliedern Preis- und Konditionsvorteile. Das Gesamteinkaufsvolumen aller Häuser beträgt mittlerweile mehr als 1,2 Milliarden EURO pro Jahr. Weitere Informationen unter www.h-g-k.de

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer