Sonntag, 11. Dezember 2016


Zu Silvester: Sex, Drugs and Koh Phangan

An Silvester Bleigießen und Prosecco-Anstoßen mit Freunden im heimischen Wohnzimmer? Langweilig! Das Hotelbewertungsportal HolidayCheck.de kennt die heißeste Silvesterparty Asiens und gibt wertvolle Insider-Tipps

(lifePR) (Bottighofen, ) Die unscheinbare Insel Koh Phangan liegt mitten im Golf von Thailand, rund zehn Kilometer von der Urlaubshochburg Koh Samui entfernt. "Ein kleines Stückchen Paradies", schwärmen viele Urlauber, "perfekt für Erholung und Flucht aus dem Alltag". Einmal im Monat wird die Inselruhe jedoch gänzlich auf den Kopf gestellt: Tausende Feierwütige aus aller Welt pilgern in jeder Vollmondnacht nach Koh Phangan, um Teil der heißesten Party Thailands zu werden - der Full Moon-Party.

In diesem Jahr fällt die letzte Vollmondnacht auf den 31.12. Grund genug, dass die Full Moon-Party jetzt schon als das heißeste Silvester-Event in ganz Asien gehandelt wird. Die offiziellen Party-Pakete mit Übernachtung und Verpflegung sind bereits restlos ausgebucht, was aber nicht heißt, dass man keine Eintrittskarten mehr bekommt: Für umgerechnet zwei Euro darf jeder mit ins neue Jahr tanzen.

Die Feier beginnt, wenn sich bei Sonnenuntergang alle an der Ostküste ansässigen Clubs und Bars zusammenschließen und den Strandabschnitt Haad Rin Beach zu einer großen Partymeile verwandeln. "Alle 100 Meter legt ein anderer DJ Musik auf", berichten Besucher begeistert "und die Bucht erstrahlt in vielen bunten Lichtern." Die überwiegend elektronische Musik setzt den Rahmen für ein Show-Programm der Extra-Klasse: Einheimische Feuerwerfer zeigen wagemutige Tricks, dass den Zuschauern der Atem stockt. Einer der Höhepunkte: Ein in Terpentin getränktes Seil wird entflammt und dient dem partywütigen Volk als Springseil. Brandblasen inklusive.

Zum typischen Bild der Full Moon-Party gehören kleine bunte Strandeimerchen, die von fast allen Besuchern in der Hand getragen werden. In diesen Plastikgefäßen befindet sich meist eine Mischung aus Alkohol und Fruchtsaft, die ganz in Mallorca-Manier, mit Hilfe vieler Strohhalme geleert werden. Wem dann die feurige Unterhaltung und die nächtlichen 32 Grad noch zu heiß sind, der kann sich direkt mit einem Sprung in den Golf von Thailand Abkühlung verschaffen. Zu später Stunde verlieren auch die Letzten in der tanzwütigen Menge alle Hemmungen. "So muss es in Woodstock gewesen sein", vergleichen begeisterte Besucher die Full Moon-Party mit dem legendären Musikfestival. Alle Dagewesenen sind sich einig: Ein einmaliges Erlebnis an einem der schönsten Strände der Welt.

Um eine unvergessliche Silvesternacht im Mondschein zu garantieren, haben HolidayCheck-Experten die wichtigsten Tipps zusammen gestellt:

-Frühzeitig buchen oder mindestens einen Tag vor der Full Moon-Party anreisen
-Achtung Taschendiebe: Keine Wertgegenstände und/oder unnötig viel Geld mitnehmen
-Darauf achten, dass Flaschen oder sonstige Trinkbehälter vor dem Verzehr geschlossen waren
-Frauen feiern am besten nur in männlicher Begleitung
-Keine Macht den Drogen!

Weitere Informationen zu den Wassertaxis, die ständig zwischen Koh Samui und Koh Phangan hin und her fahren, liegen in allen Hotels in der Region aus. Übernachtungsmöglichkeiten befinden sich auf Koh Samui oder direkt im Inselresort und am Nachbarstrand Haad Juan auf Koh Phangan.

Reiseangebot Panviman Resort auf Koh Phangan (Anreisetag 26.12.2009):
6 Tage DZ/Frühstück 1.433 .- (Angebot inklusive Flug und Bahntransfer zum Flughafen)
Diese Pressemitteilung posten:

HolidayCheck AG

HolidayCheck ist das größte unabhängige Hotelbewertungsportal im deutschsprachigen Raum. Hier können Menschen ihre Urlaubserfahrungen mit anderen teilen. Die Schwerpunkte liegen auf den Bewertungen und Fotos ehemaliger Gäste für Hotels sowie auf der Möglichkeit, mit diesen Gästen in direkten Kontakt treten zu können. Mit Hilfe dieses gesammelten Erfahrungsschatzes und den vielfältigen Kommunikationsmöglichkeiten kann sich jeder Urlaubsinteressierte selbst beraten.

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer