Freitag, 09. Dezember 2016


Spring Break - Wo wird 2010 gefeiert?

(lifePR) (Bottighofen, ) Party, Strand, Sonne, Spaß und neue Bekanntschaften - daran denken die meisten beim Thema Spring Break. Die Party des Jahres findet immer zwischen März und April in den Semesterferien statt. In dieser Zeit suchen vor allem Studenten aus Amerika wärmere Orte in Mexiko und der Karibik auf, um ausgiebig zu feiern. Der Spring Break hat sich vom Geheimtipp zum Massenereignis entwickelt und schwappt nun auch nach Europa über.

Spring Break in Europa

Fernab von Amerika ist auch Europa perfekt zum ausgiebigen Feiern. Airlines und Reiseunternehmen werben schon früh mit günstigen Angeboten für die Spring Break Saison. Für wenig Geld wird Feierlustigen viel geboten. Berühmt berüchtigt sind die ausschweifenden Partys am Strand von Kroatien.

Kroatien

Die Stadt Rovinj gilt als eine der schönsten an der Adria und wird immer beliebter beim jungen Partyvolk. Schon im vergangenen Jahr war der Ort fest in der Hand von Deutschen und Österreichern. Für dieses Jahr hat die Stadt ein tolles Line-up mit weltbekannten DJ's und Konzerten geplant. Am Strand gibt es einen einfachen Dresscode: Bikinis und Badehosen sind das Ausgeh-Outfit. Entlang der Partymeile gibt es einige Hotels, die den Gästen sogar erlauben, die Party auf dem Zimmer fortzusetzen, so dass diese schon mal 24 Stunden dauern kann. Nicht weit entfernt von Rovinj liegt Umag - perfekt für diejenigen, denen ein Campingplatz zum Ausnüchtern genügt. Wer Lust auf ein Spielchen hat, kann im Casino von Umag rund um die Uhr sein Geld loswerden.

Spanien

Als Party-Hochburg 2010 gilt Lloret de Mar an der Costa Brava. Für dieses Jahr erwartet die spanische Stadt mehr als 8000 Besucher. Hoteliers und Reiseveranstalter haben den Trend schon längst erkannt und bieten zahlreiche All Inklusive-Angebote an, so dass sich fast jeder eine Partyreise in den Süden leisten kann. Auch viele Abiturienten zieht es nach Spanien, denen dort jeden Abend freier Eintritt in einer der Top Diskos gewährt wird.

Italien

Die italienische Variante des Spring Break findet in Lignano Sabbiadoro statt. Das sogenannte "Tuttogas" lockt jedes Jahr zu Pfingsten tausende Studierende und Jugendliche in den Badeort. Für all diejenigen, die ein dringendes Bedürfnis nach einer Auszeit vom Studienalltag haben, ist vom 21. bis 24. Mai 2010 die perfekte Zeit für einen Ausflug nach Italien. Zwar scheint "Tuttogas" unter den europäischen Spring Break-Veranstaltungen nicht das berühmteste und meist umworbene Event zu sein - nichtsdestotrotz wohnen tausende Studenten und Jugendliche aus Italien, Österreich und Deutschland den Feierlichkeiten bei.

Griechenland

Mit seinen kleinen Inseln ist der Mittelmeerstaat perfekt für den Spring Break. Für die Partyhungrigen gibt es die Möglichkeit, an Bord eines Partyschiffes zu gehen und jeden Tag an einem anderen Ort zu feiern. Tagsüber findet der ausgiebige Alkoholgenuss am Strand von Kos statt und wird abends auf Rhodos fortgesetzt. Im Frühling beträgt die Temperatur in Griechenland 22 Grad Celsius. Wer es wärmer mag, für den sind die klassischen Ziele Cancún in Mexiko oder die Turks- und Caicosinseln im Atlantischen Ozean das Richtige.
Diese Pressemitteilung posten:

HolidayCheck AG

HolidayCheck ist das größte unabhängige Hotelbewertungsportal im deutschsprachigen Raum. Die unabhängige Stiftung Warentest hat HolidayCheck als einzigem Hotelbewertungsportal die Note "gut" (1,8) vergeben ("test"-Ausgabe 2/2010). Auf HolidayCheck können Menschen ihre Urlaubserfahrungen mit anderen teilen. Die Schwerpunkte liegen auf den Bewertungen und Fotos ehemaliger Gäste für Hotels sowie auf der Möglichkeit, mit diesen Gästen in direkten Kontakt treten zu können. Mit Hilfe dieses gesammelten Erfahrungsschatzes und den vielfältigen Kommunikationsmöglichkeiten kann sich jeder Urlaubsinteressierte selbst beraten und die für ihn perfekte Reise im unabhängigen Preisvergleich buchen.

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer