Sonntag, 11. Dezember 2016


Badeurlaub am Big Apple

Warum steht die Freiheitsstatue in Paris und seit wann können Denkmäler singen? Das Hotelbewertungsportal HolidayCheck.de kennt die Antworten und verrät weitere unbekannte Fakten über fünf Weltstädte

(lifePR) (Bottighofen, ) Madame Liberty

Die Freiheitsstatue im New Yorker Hafen ist ein vertrautes Bild. Kaum bekannt ist, dass in Paris eine kleinere Kopie der Miss Liberty das Ufer der Seine schmückt. Diese ist zwar nur einen Bruchteil so groß wie ihre große Schwester, jedoch vom Eiffelturm aus sehr gut zu erkennen. Dem original 93-Meter-Koloss in New York City zugeneigt, wurde die Statue 1889 von den in Paris lebenden Amerikanern an der Brücke "Pont de Grenelle" aufgestellt. Außer diesem Nachbau existieren noch drei weitere Modelle in Frankreichs Hauptstadt.

Singendes Warschau

Ein Denkmal der etwas anderen Art steht in Polens Hauptstadt. Der Stadtteil Praga ist seit 2006 Bühne für fünf Messingmusiker: ein Geiger, ein Akkordeonspieler, ein Gitarrist, ein Schlagzeuger und ein Banjospieler. Das "Pomnik Praskiej Kapeli Podwórkowej" ist zwar für Urlauber schwer auszusprechen, aber dafür nicht zu überhören. Das Besondere an dieser Band ist, dass jeder sie zum Musizieren bringen kann. Einfach eine Melodie aus dem Repertoire von 100 bekannten Warschauer Melodien aussuchen und als SMS an die angegebene Nummer schicken. Kurz darauf wird der Wunschtitel abgespielt. Bunte Scheinwerfer, die auf die Figuren gerichtet sind, hauchen der steifen Musikkapelle am Abend doppeltes Leben ein.

Strandurlaub in New York City

Der Big Apple ist normalerweise bekannt als Heimat der Freiheitsstatue, der 5th Avenue und des Empire State Buildings - hinter den berühmten Wolkenkratzern verbirgt sich eine ganz unbekannte Fassade: Strände in einer Gesamtlänge von über 20 Kilometern. Gerade im Sommer strömen viele Einheimische an die Atlantikküste. Nur eine Stunde von Manhattan entfernt liegt die besonders beliebte Halbinsel Coney Island. Zwischen unzähligen Fast-Food-Ständen und einem Vergnügungspark genießen die New Yorker den Sommer dort direkt vor ihrer Haustür. Ein echter Geheimtipp!

Buntes London

Seit Ende Oktober ist Englands Hauptstadt um eine ausgefallene Attraktion reicher. Direkt im Stadtteil Soho im Londoner West End eröffnete im Oktober das erste Touristenzentrum speziell für Homosexuelle. Kunden haben die Möglichkeit, vor Ort entweder eine Zeitung mit den Highlights des Nachtlebens zu lesen oder entspannt bei einem Drink im Internet zu surfen. Die Stadt London will mit diesem speziellen Angebot die Integration seiner großen homosexuellen Gemeinschaft betonen und fördern.

Brückenhauptstadt Hamburg

Wer hätte das gedacht - Hamburg ist die Brückenhauptstadt Europas. Mit rund 2500 Bauwerken übertrifft die Hansestadt mit dieser großen Anzahl sogar Venedig und Amsterdam zusammen. Kein Wunder also, dass Hamburg auch den Beinamen "Venedig des Nordens" trägt. Die beste Möglichkeit für Besucher die Vielzahl der Brücken zu bestaunen, bietet sich bei einer Rundfahrt durch die Speicherstadt, die seit den 90er Jahren zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt.
Diese Pressemitteilung posten:

HolidayCheck AG

HolidayCheck ist das größte unabhängige Hotelbewertungsportal im deutschsprachigen Raum. Hier können Menschen ihre Urlaubserfahrungen mit anderen teilen. Die Schwerpunkte liegen auf den Bewertungen und Fotos ehemaliger Gäste für Hotels sowie auf der Möglichkeit, mit diesen Gästen in direkten Kontakt treten zu können. Mit Hilfe dieses gesammelten Erfahrungsschatzes und den vielfältigen Kommunikationsmöglichkeiten kann sich jeder Urlaubsinteressierte selbst beraten.

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer