Freitag, 02. Dezember 2016


Autofahren bei Glatteis

So meistern Sie brenzlige Situationen erfolgreich

(lifePR) (Bottighofen, ) Wer sich bei Schneefall und Kälte ins Auto setzt, muss ganz besonders aufpassen: Glatteis sorgt für ungewohnte Bedingungen beim Fahren und setzt vorsichtiges und sicheres Verhalten im Straßenverkehr voraus. MietwagenCheck liefert hilfreiche Tipps, wie brenzlige Situationen erfolgreich gemeistert werden können.

1. Situation: Rutschige Steigungen meistern

Ein glatter Untergrund am Hang kann ganz schnell in eine unangenehme Situation führen: Der Wagen bleibt stehen.

Tipp von MietwagenCheck:

Steigung mit Gefühl und möglichst in einem Rutsch bewältigen. Falls dies nicht funktioniert und doch neu gestartet werden muss, hilft es im zweiten Gang anzufahren. Die beste Übersetzung der Motorkraft liegt bei niedrigen Drehzahlen vor. Daher empfiehlt es sich auch bereits während der Fahrt auf glatten Straßen möglichst früh hochzuschalten und niedrigtourig zu fahren.

2. Situation: Glatten Kurven gewachsen sein

Wird eine Kurve bei Glatteis zu schnell gefahren, verliert das Fahrzeug an den Vorderrädern den Halt und steuert unter. Dies ist vom Antrieb unabhängig und liegt an der geringen Übersetzung der Räder durch die glatte Fahrbahnoberfläche.

Tipp von MietwagenCheck:

Sofort vom Gas gehen und gefühlvoll bremsen. Ruckartiges Bremsen oder Lenken sollten unbedingt vermieden werden. Außerdem sollte der Lenkeinschlag nur soweit verringert werden, wie es der Kurvenradius zulässt. Weiter einzulenken, was ein natürlicher Reflex wäre, sollte vermieden werden, da das Auto dann ausschert und in den Gegenverkehr rutschen kann.

3. Situation: Richtig Bremsen und sicher zum Stehen kommen

Die größten Gefahren bergen unvorhergesehene Situationen, bei denen abrupt gebremst werden muss, beispielsweise wenn Kinder auf der Straße sind oder der Vordermann bremst.

Tipp von MietwagenCheck:

Hierbei gilt es zu unterscheiden, ob der Wagen mit einem ABS (Anti-Blockier-System) ausgestattet ist oder nicht:

Ist das Auto mit einem ABS ausgestattet, sollte das Bremspedal voll durchgetreten werden. Nur so kann das ABS seine Wirkung entfalten.

Wenn das Auto nicht mit einem ABS ausgestattet ist, sollte eine Vollbremsung auf jeden Fall vermieden werden. Stattdessen sollte ausgekuppelt und erst wieder vorsichtig gebremst werden, wenn sich das Auto stabilisiert hat.

4. Situation: Dem Graben wieder entkommen

Eine glatte Straße und starkes Bremsen können schnell dazu führen, dass das Auto in den Graben rutscht oder von der Fahrbahn abkommt und in den Schnee schlittert.

Tipp von MietwagenCheck:

Häufig drehen beim Gas geben die Räder durch. Dagegen hilft es, die Gummimatten aus dem Fußraum unter die Räder zu legen, um so wieder Bodenbeschaffenheit zu erzeugen. Noch besser funktioniert dies, wenn die Mitfahrer den Wagen zusätzlich anschieben. Unterstützt werden kann dieser Prozess, wenn im zweiten Gang angefahren wird.

Sollte dies nicht helfen, muss ein Abschleppseil zu Hilfe gezogen werden. Wichtig zu wissen ist, dass bei neueren Fahrzeugen die Abschleppösen aus ästhetischen Gründen oftmals nicht mehr an der Karosserie verschweißt sind. Meistens liegen die nötigen Teile als Schrauben beim Boardwerkzeug oder beim Reifenreparaturset.

Über MietwagwenCheck.de

Das Portal www.mietwagen-check.de bietet einen Preisvergleich namhafter Anbieter weltweit - mit über 6000 Anmietstationen in 87 Ländern. Seit 2011 mit dem TÜV-Prüfsiegel s@fer shopping zertifiziert, steht MietwagenCheck.de für Sicherheit, Qualität und Transparenz. Das Portal setzt auf persönlichen Kundenservice sowie eine professionelle, einfache und schnelle Abwicklung der Buchung für höchste Kundenzufriedenheit. Preissicherheit und Preistransparenz sichern Kunden den günstigsten Preis für ihren Mietwagen. Der User findet sein individuelles Mietwagen-Angebot und spart durch den Preisvergleich bis zu 30%. Außerdem profitiert er bei jeder Mietwagenbuchung von weiteren Leistungen, wie Stornokostenerlass bis 24 Stunden vor Mietbeginn und unbegrenzte Kilometer. MietwagenCheck.de ist ein Service der HolidayCheck AG
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer