Montag, 05. Dezember 2016


Schnell und eindrucksvoll: Studierende und Unternehmen lernen sich beim Speed-Dating an der Hochschule Osnabrück kennen

Die vierte Auflage der Veranstaltung bringt in zehnminütigen Gesprächen Informatik-Studierende und Personalverantwortliche zusammen

(lifePR) (Osnabrück, ) Zwölf Studierende aus verschiedenen Informatik-Zweigen der Hochschule Osnabrück, Vertreterinnen und Vertreter von zwölf Unternehmen, zwölf Tische, eine Stopp-Uhr, eine kleine Glocke und am Ende des Tages 144 intensive Gespräche: Das sind die Eckdaten der jüngsten Speed-Dating-Veranstaltung an der Hochschule Osnabrück. In der Aula am Campus Westerberg sprechen Studierende der Bachelor-Studiengänge Betriebliches Informationsmanagement, Wirtschaftsinformatik und Medieninformatik sowie des Masters "Informatik - Verteilte und mobile Anwendungen" mit verschiedenen Firmen. Die Personalverantwortlichen haben dabei vorab keine Informationen zu ihrem Gegenüber. Innerhalb von zehn Minuten können sich beide Seiten im Gespräch kennenlernen. Dann ertönt ein Klingeln und die Studierenden wechseln an einen anderen Tisch, zu einem anderen Unternehmen.

Stefanie Fischer vom Career Center der Hochschule Osnabrück ist die Person, die die Uhr im Blick und die Klingel in der Hand hält. Sie weiß, wie erfolgreich dieses Veranstaltungsformat ist: "Wir haben die Studierenden befragt, die in den beiden Vorjahren teilgenommen haben. Drei von ihnen haben bei einer der Firmen einen festen Arbeitsplatz gefunden. Außerdem haben sich zahlreiche Abschlussarbeiten ergeben, die Studierende in Kooperationen mit den Firmen erstellen."

Dass sich Studierende und Personalverantwortliche beim Speed-Dating ohne Vorabinformationen kennenlernen, ist für Birgit Schwindt der große Vorteil des Formats: "Beide Seiten sind hier völlig unbefangen. Letztendlich kommt es darauf an, wie sich der Studierende verkauft", erläutert die Mitarbeiterin der Geschäftsstelle Betriebliches Informationsmanagement. Prof. Dr. Karsten Morisse, Professor für Medieninformatik, pflichtet bei: "Das Ganze ist eben kein Bewerbungsgespräch, bei dem ja doch eine Hemmschwelle da ist. Dieses Speed-Dating ist ungezwungen. Man kommt einfach ins Gespräch. Die Studierenden können hier wertvolle Erfahrungen sammeln, wenn es darum geht, sich vor möglichen Arbeitgebern zu präsentieren." Einen weiteren Vorteil benennt Prof. Dr. Christian Gerth, Professor für Wirtschaftsinformatik, insbesondere Software Engineering: "Die Professorinnen und Professoren haben auch durch solche Veranstaltungen einen engen Kontakt zur Wirtschaft, was für eine anwendungsbezogene Lehre enorm wichtig ist."

Dass die Arbeitgeberseite von der Veranstaltung überzeugt ist, machen die Organisatorinnen und Organisatoren an der Hochschule auch daran fest, dass viele Unternehmen zum wiederholten Mal dabei sind. Für sie steht beispielhaft Silke Kropp, Personalreferentin für die Oetker Daten und Informationsverarbeitung KG sowie für den IT-Bereich bei der Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG: "Gute Informatiker zu finden wird immer schwieriger. Wir haben schon im Vorjahr erfolgreich am Speed-Dating teilgenommen und konnten jemanden für uns gewinnen. Jetzt sind wir ganz gespannt darauf, weitere junge Talente kennenzulernen." Zu den Angesprochenen zählt Henry Thobe, der Betriebliches Informationsmanagement studiert: "Ich erhoffe mir, dass sich hier die Chance für einen Praktikumsplatz ergibt."

Ob das so ist, zeigt sich in den Tagen nach der Veranstaltung. Die Unternehmen können am Ende des Speed-Datings bei den Organisatoren angeben, welche Studierenden sie noch näher kennenlernen möchten - und umgekehrt. Haben beide Seiten Interesse aneinander, informiert das Career Center der Hochschule Osnabrück die Unternehmen und die Studierenden.

Teilnehmende Firmen des Speed-Datings waren die arvato systems GmbH, August Storck KG, Deloitte & Touche GmbH, digital guru GmbH & Co. KG - Greyhound Software, Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, infoMantis GmbH, Kommunale Datenverarbeitung Oldenburg (KDO), LM Internet Services AG, Mittwald CM Service GmbH & Co. KG, open knowledge GmbH, SIEVERS-SNC Software & Computer GmbH & Co. KG, Wiethe Interaktiv GmbH & Co. KG.
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer