Samstag, 30. August 2014


Chilenischer Botschafter in Geisenheim

(lifePR) (Geisenheim, ) Mitte Juni 2011 besuchte auf Einladung von Klaus-Peter Willsch, Mitglied im Bundestag für den Rheingau-Taunus und Limburg, eine hochrangige Delegation aus Chile den Campus Geisenheim, sowie das Anbaugebiet Rheingau.

Mit Herrn Jorge O'Ryan Schütz war sogar der Botschafter der Republik Chile persönlich aus Berlin angereist und wurde vom Direktor der Forschungsanstalt Geisenheim, Prof. Dr. Schultz und dem Dekan des Fachbereichs Geisenheim der Hochschule RheinMain, Prof. Dr. Löhnertz, herzlichst begrüßt. Aus Chile eigens eingeflogen waren der bekannte Winzer und Direktor des Wine Consortiums Vinnova / TecnoVid Pablo Morandé, sowie Lena Carretero als Managing Director.

Campus Manager Robert Lönarz führte gemeinsam mit Erica Fischbach (Büro Klaus-Peter Willsch) durch ein umfangreiches Programm: U.a. Empfang durch den Rheingauer Weinbauverband, Arbeitsessen mit dem Bund Deutscher Oenologen, Besuch der hessischen Staatsweingüter Kloster Eberbach und der Henkell & Co. Sektkellerei KG, sowie ein Ausflug in das Weltkulturerbe Mittelrheintal mit Übernachtung in der Krone/Assmannshausen.

Als Ergebnis steht nach einer mehrstündigen Präsentation und Diskussion auf dem Campus Geisenheim ein Memorandum of Understanding (kurz MoU) mit festen und definierten Absichtserklärungen die gemeinsame Zusammenarbeit zu intensivieren.
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer