Samstag, 30. August 2014


Symposium "Echt?! - Zum Bezug von Praxis und Lehre in der Architekturausbildung"

14. und 15. April 2011

(lifePR) (Bremen, ) Seit der Verlagerung der Architekturausbildung von den Bauhütten in die Akademien lernen Architekturstudierende das Entwerfen von Gebäuden durch die Bearbeitung fiktiver Entwurfsprojekte. Die Nachahmung der architektonischen Praxis ist heute die hauptsächliche Lehrform an den Architekturfakultäten der Hochschulen. Eher selten kommen Studierende dabei im Rahmen ihrer Ausbildung mit Akteuren oder Situationen "echter" Praxis in Kontakt. Die Gruppe der Personen, die über die Entwürfe diskutieren, das Arbeitsumfeld und die Anforderungen sind in den Hochschulen weitaus homogener als es im Architekturgeschehen außerhalb der Hochschulen der Fall ist. Im Rahmen des zweitägigen Symposiums "Echt?!" am 14. und 15. April soll der Bezug von Praxis und Lehre in der Architekturausbildung diskutiert werden. Dabei wird die Frage im Mittelpunkt stehen, ob es sinnvoll sein kann, Aspekte und Akteure "echter" Baupraxis in die Lehre zu integrieren. Als "echt" soll dabei das wirklich Vorhandene, nicht Vorgetäuschte oder Simulierte verstanden werden. Organisiert wird der Workshop von Prof. Dr. Annika Pahl sowie Studierenden des Masterstudiengangs Architektur / Environmental Design, School of Architecture Bremen, Hochschule Bremen. Veranstaltungsort ist die Hochschule Bremen, Neustadttswall 30, AB-Gebäude, Erdgeschoss. Die Teilnahmegebühr (inkl. Verpflegung in den Pausen und Konferenzunterlagen) beträgt 30,- Euro. Weitere Informationen unter: www.symposium-echt.de.

Auf dem Symposium wird eine Vielzahl von innovativen Lehrprojekten vorgestellt, und es werden unter anderem folgende Fragestellungen diskutiert: Welche Defizite bestehen in der Kooperation von Praxis und Lehre? Wie hat sich der Bezug von Praxis und Lehre historisch gewandelt? Können Studierende durch die Einbeziehung der Praxis in die Lehre noch besser als bisher auf ihr zukünftiges berufliches Handlungsfeld vorbereitet werden? Welche erfolgreich praktizierten Lehre-Praxis-Kooperationen gibt es bereits?
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer