Samstag, 10. Dezember 2016


Erfolgreicher Start der Ringvorlesung zum Start der China-Wochen

Volles Haus in der Hochschule Bremen

(lifePR) (Bremen, ) "Eine Welt ohne China ist nicht mehr denkbar, und glücklich schätzen kann sich derjenige, der dies in den nächsten 30 Jahren miterleben darf!" So lautete das Schlusswort von Herrn Henning Melchers, der gestern (20.04.2010) vor vollem Haus in der Hochschule Bremen die stark China geprägte Historie des mehr als 200-jährigen Bremer Handelshauses nachzeichnete. Das Thema seines Vortrags lautete: "Shanghai - Stadt über dem Meer - von den ersten Begegnungen mit dem Westen bis zur Weltausstellung 2010". Waren die Chinahändler im 19. Jahrhundert noch wilde Draufgänger mit Abenteuerlust, so mussten sie zu Maos Zeiten einsam austarieren zwischen den Machtblöcken des Kalten Kriegs und sehen sich heute im Wettbewerb mit vielen Newcomern im Geschäft mit der aufstrebenden Weltmacht. "Ein Handelshaus muss sich immer wieder neu erfinden", so der ehemalige Senior des Handelshauses. "Wir haben von europäischen Öllampen über chinesische Bettfedern und Werkzeuge bis hin zu Schweizer Designeruhren fast alles für chinesische und europäische Kunden zugänglich gemacht."

Damit auch immer ausreichend Nachwuchs für die ständig intensivere Kooperation mit China ausgebildet wird, fördern Henning Melchers - Ehrensenator der Hochschule - und das Handelshaus Melchers die China bezogenen Studiengänge an der Hochschule Bremen, so den Bremer Traditions-Studiengang Wirtschaftssinologie (Angewandte Wirtschaftssprachen und Internationale Unternehmensführung, AWS) und den neuen Kombi-Studiengang IMEC - Industrial Management & Engineering China. "Diese Kombinationen treffen genau die Bedarfe vieler mittelständischer "Champions" und Anlagenbauer, die sich nicht nur auf die Weltstadt Shanghai konzentrieren, sondern auch Geschäftsmöglichkeiten außerhalb des boomenden Küstenstreifens Chinas wahrnehmen wollen."

Der Vortrag eröffnete die China-Wochen an der Hochschule Bremen, die schon am kommenden Wochenende fortgesetzt werden (23./24.4.) - genaueres dazu im Internet unter www.china-wochen.hs-bremen.de.
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer