Freitag, 09. Dezember 2016


Bremer Bildungsprojekt im Tourismus erhält den Sonderpreis der Willy Scharnow-Stiftung

Wissenschaftliche Begleitung durch Internationale Studiengänge Tourismusmanagement und Angewandte Freizeitwissenschaft

(lifePR) (Bremen, ) Im Rahmen der Internationalen Tourismusbörse (ITB) in Berlin wurde dem Bremer Projekt "Nachhaltigkeit im Tourismus in der beruflichen Aus- und Weiterbildung" zur großen Freude der beteiligten Projektpartner der Sonderpreis der Willy Scharnow-Stiftung 2009 verliehen. In der Laudatio von Prof. Dr. Karl Born (Hochschule Harz, Wernigerode), Vorsitzender der Jury zum Willy Scharnow-Preis 2009, wurde die Wichtigkeit und Zukunftsfähigkeit des Themas bei der Integration in die touristische Aus- und Weiterbildung betont, die Innovationskraft und erfolgreiche Durchführung des Projekts sowie die vielseitige Netzwerkarbeit hervorgehoben. Einer der Projektpartner ist die Hochschule Bremen mit ihren Internationalen Studiengängen Tourismusmanagement und Angewandte Freizeitwissenschaft, denen die wissenschaftliche Begleitung oblag.

Seit 2007 engagiert sich ein Netzwerk unterschiedlicher Akteure in Bremen für die Förderung eines Nachhaltigen Tourismus in der beruflichen Aus- und Fortbildung und in Reiseunternehmen. Ziel ist die Sensibilisierung der (angehenden) Tourismusfach- und -führungskräfte und die Entwicklung von Qualifizierungs- und Bildungsmaßnahmen zu Nachhaltigem Tourismus.

Im Jahr 2008 verreisten 900 Mio. Menschen ins Ausland, Tendenz steigend. Dies kann zum einen positive Effekte auf die Zielregionen haben, zum anderen häufen sich aber auch die negativen Auswirkungen. In Zeiten des Klimawandels, des Verlusts der kulturellen und biologischen Diversität stellt sich die Frage, wie gerade Tourismus zum Erhalt der Natur, der Kultur und der Einkommenssicherung beitragen kann. Gerade die (angehenden) Tourismusfachkräfte als Bindeglied zwischen Angebot und Nachfrage spielen eine wesentliche Rolle bei der Kommunikation des Nachhaltigen Tourismus.

Was bewirkt nun das Projekt konkret? "Wir sehen insbesondere Bedarf in den folgenden Bereichen: Entwicklung geeigneter Materialien für die Bildungsarbeit, ihrer Verbreitung sowie die Entwicklung und Durchführung von Qualifizierungsmaßnahmen für Berufs- und Fachschullehrer/innen, Multiplikator/innen und Vertreter/innen aus Reiseunternehmen", wie Randy Haubner von der Bildungseinrichtung Bremer Informationszentrum für Menschenrechte und Entwicklung (biz) betont. Vor diesem Hintergrund wurden bislang drei praxisnahe Materialien entwickelt: Unterrichtsmodul "Nachhaltigkeit im Tourismus", Broschüre "Rainer Reisgern kann auch anders", Broschüre "G+ Berufe global: Tourismus"; Fachworkshops und Qualifizierungsseminare für Berufsschullehrer/-innen, Multiplikator/-innen und Vertreter/-innen aus Reiseunternehmen angeboten und die Materialien auf Messen, Fachtagungen, bei Reiseunternehmen und in Berufsschulen präsentiert.

Das Netzwerk:
Das Projekt wird vom Bremer Informationszentrum für Menschenrechte und Entwicklung (biz) geleitet, das wiederum kooperiert mit dem Entwicklungspolitischen Bildungs- und Informationszentrum Berlin (EPIZ) sowie den Internationalen Studiengängen der Hochschule Bremen Angewandte Freizeitwissenschaft und Tourismusmanagement. Diese sind maßgeblich an der Material-Erstellung beteiligt und begleiten das gesamte Projekt wissenschaftlich. Die Berufsschule für den Großhandel, Außenhandel und Verkehr in Bremen, Bildungsgang Reiseverkehr, hat mit sehr viel Engagement an der Erprobung und Evaluation des Unterrichtmoduls teilgenommen und dieses zur Praxisreife geführt.

Das Projekt wurde durch die Internationale Weiterbildung und Entwicklung gGmbH (InWEnt) aus Mitteln des BMZ sowie den Bremer Senator für Umwelt, Bau, Verkehr und Europa, Entwicklungszusammenarbeit gefördert.

Willy Scharnow-Preis:
Der Willy Scharnow-Preis wird jedes Jahr nicht nur an Reisebüros und Reiseveranstalter, sondern auch an Unternehmen und Institutionen der Tourismusbranche für innovative und nachhaltige Projekte im Bereich der touristischen Aus- und Weiterbildung verliehen. Insgesamt haben sich Dutzende Unternehmen, Institutionen und Einzelpersonen in vier Kategorien um den begehrten Willy Scharnow-Preis 2009 beworben. Die Verleihung des Willy Scharnow-Preises findet jährlich während der ITB in Berlin statt.

Nächste Termine zum Projekt:
22. bis 25.04.2010: Teilnahme und Präsentation auf Fachkongress "Reisepavillon" in Berlin
11.06.2010: Seminar "Tourismus mit Zukunft - Nachhaltiger Tourismus in der beruflichen Aus- und Weiterbildung" in München
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer