Sonntag, 04. Dezember 2016


MediFox und HMM Deutschland kooperieren: Starke Partner für die Krankenpflege

Kooperation zwischen MediFox und HMM Deutschland ermöglicht Pflegediensten elektronische Kommunikation mit Krankenkassen

(lifePR) (Moers, ) Aufwändige Pflegedokumentationen, langwierige Verwaltungsprozesse und eine komplizierte, papierbasierte Kommunikation mit den Krankenkassen: Das ist der Alltag für viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ambulanter Pflegedienste. Darunter leiden letztlich auch die Patienten, für die im aufreibenden Pflegealltag häufig nur wenig Zeit bleibt - Bürokratie statt Betreuung ist oft Realität in der Häuslichen Krankenpflege.

Dank der Kooperation zweier starker Partner für die Pflege, der MediFox GmbH und der HMM Deutschland GmbH, werden die Verwaltungsprozesse rund um die Patientenversorgung in der ambulanten Pflege zukünftig schlanker und effizienter. Es bleibt mehr Zeit für die eigentliche Versorgung.

MediFox ist der führende Softwareanbieter für das Gesundheitswesen in Deutschland. Allein in der ambulanten Pflege organisieren bundesweit mehr als 5.300 Einrichtungen sämtliche Abläufe mit "MediFox ambulant". Als Komplettlösung deckt die Software alle Bereiche von der Personaleinsatzplanung über die Pflegeplanung und -dokumentation bis hin zur Abrechnung und Verwaltung ab. Ein leistungsstarkes Controlling-Modul wertet kontinuierlich alle betriebsrelevanten Daten aus und sichert den langfristigen wirtschaftlichen Erfolg. Mit der mobilen Datenerfassung MediFox "CareMobile" haben Pflegekräfte unterwegs alle Einsatzinformationen dabei und können Zeit- und Leistungsdaten auf Knopfdruck erfassen. Diese werden dann automatisch an die Zentrale übertragen.

Gemeinsam mit dem Partner HMM Deutschland wird den Nutzern dieser MediFox-Software künftig die vollständig medienbruchfreie elektronische Abwicklung des Antrags- und Genehmigungsverfahrens sowie die papierlose Kommunikation mit den Krankenkassen ermöglicht. Mit "ZHP.X3 Häusliche Krankenpflege" schafft HMM Deutschland die Innovation zur sektorenübergreifen digitalen Vernetzung von Pflegediensten, Krankenkassen und Ärzten. So steht Kunden über eine technische Schnittstelle in die MediFox-Software die Nutzung des HMM-Produkts zur Verfügung.

"Künftig profitieren die rund 14.500 Anwender unserer Lösung MediFox 'ambulant live' automatisch von der Kooperation mit HMM Deutschland", erläutert Dr. Thorsten Schliebe, Geschäftsführer der MediFox GmbH. "Das ist ein eindeutiger Mehrwert für unsere Kunden, denn sie können nun im Rahmen der Patientenversorgung auf direktem elektronischem Wege mit dem Kostenträger die Versorgung regeln."

Auch Istok Kespret, Geschäftsführer von HMM Deutschland, sieht in der Partnerschaft klare Vorteile für die Kunden der HMM Deutschland: "Über unseren Partner MediFox können die an 'ZHP.X3 Häusliche Krankenpflege' angebundenen Krankenkassen nun mit einem Großteil aller ambulanten Pflegedienste in Deutschland das Antrags- und Genehmigungsverfahren digital durchführen. Das bedeutet enorme Kosteneinsparungen und effizientere Entscheidungswege im Sinne der Versicherten." Die beiden Unternehmen freuen sich, im Rahmen der Partnerschaft gemeinsam innovative Wege in der Patientenversorgung zu gehen und durch optimierte Prozesse zu einer verbesserten Versorgungsqualität beitragen zu können.

Dank der Kooperation zwischen MediFox und HMM Deutschland heißt es nun: Weg vom Papier - hin zum Patienten.
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

HMM Deutschland GmbH

Die HMM Deutschland GmbH ist Anbieterin innovativer Versorgungs- und Abrechnungslösungen im Gesundheitswesen. Über die von der HMM betriebene Zentrale Healthcare-Plattform "ZHP.X3" sowie über die Leistungserbringer Online-Suite "LEOS" können über 40 Krankenkassen elektronische Versorgungen mit rund 10.000 Leistungserbringern vornehmen: Vom Antrag über die Genehmigung und die Fallbearbeitung bis hin zur integrierten elektronischen Zahlung über das Abrechnungsverfahren "De-Pay".

Die HMM hebt Themen wie Standardisierung, Automatisierung und Vernetzung sowie die Integration in nachgelagerte IT-Systeme bei Krankenkassen und Leistungserbringern auf ein ganz neues Niveau. Versorgungen für über 25 Millionen Versicherte im Gesundheitswesen können schneller, qualitativer und kostengünstiger durchgeführt werden. Die Belange des Patienten stehen wieder verstärkt im Mittelpunkt.

Umfangreiche automatisierte Prüfungen machen viele Schritte der klassischen, papiergebundenen Sachbearbeitung überflüssig - dies entlastet die Mitarbeiter und Teams auf allen Seiten drastisch.

Für die Versichertenversorgung sind "ZHP.X3", "LEOS" und "De-Pay" Deutschlands größte Plattform für das elektronische Versorgungsmanagement auf Basis des X3-Standards. Der von der HMM Deutschland GmbH entwickelte X3-Standard bildet die technische Grundlage für digitalen Datenaustausch im Gesundheitswesen.

Die Basis unserer Geschäftstätigkeit sind langjährige Erfahrungen und ein tiefes Verständnis der Fachanforderungen im Gesundheitswesen. Entsprechend bilden bei der HMM Deutschland Spezialisten aus den Bereichen der Krankenversicherung, der Leistungserbringer, aus IT und Beratung das fachliche Rückgrat unseres Unternehmens.

Ebenso unterhält die HMM Deutschland umfangreiche Partnerschaften zu Healthcare-IT-Anbietern sowie zu Fachverbänden. Dies stellt die reibungslose Zusammenarbeit und vollumfängliche Integration der Vernetzungslösungen bei den Marktpartnern sicher.

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer