Donnerstag, 08. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 131552

HECTAS Führung beurteilt Tarif-Einigung positiv

(lifePR) (Wuppertal, ) Das HECTAS Management begrüßt die am 29. Oktober erzielte Tarif- Einigung, die für die 860.000 Beschäftigten im deutschen Gebäudereiniger-Handwerk ab 1. Januar 2010 in Kraft treten soll.

HECTAS hatte auch trotz Unsicherheiten über den Verlauf der Tarifverhandlungen entschieden, nach dem Auslaufen des allgemein verbindlichen Tarifvertrages am 30. September 2009 seinen Mitarbeitern weiterhin die bisher gültigen Tariflöhne zu zahlen.

"Das Ergebnis der Tarifverhandlungen sehen wir positiv und es ist eine ausgezeichnete Leistung der Tarifkommission des Bundesinnungsverbandes", so Hans ter Pelle, CEO der HECTAS Gebäudedienste Stiftung & Co. KG. "Nun sind wieder klare Verhältnisse im Markt geschaffen worden und dies ist eine gesunde Basis für einen fairen Umgang mit unseren Mitarbeitern - auch im Interesse unserer Kunden."

Einstimmig haben die Arbeitgeber im Gebäudereiniger Handwerk den Tarifabschluss in einer gemeinsamen Sitzung der entscheidenden Gremien in Berlin zugestimmt, so teilt der Bundesinnungsverband heute mit. Nachdem die IG BAU ebenfalls die Annahme des Tarifergebnisses erklärt habe, setze der Bundesinnungsverband nun auf die Zusage der Bundesregierung, bestehende Mindestlohnvereinbarungen nicht anzurühren. Er hoffe deshalb, dass die Allgemeinverbindlichkeit des Mindestlohntarifvertrages so schnell wie möglich erteilt werde.

Ab 1. Januar 2010 steigen mit dem neuen Tarifvertrag die Löhne im Westen um 3,1 %, im Osten um 3,8 %. In einer zweiten Stufe folgt eine Erhöhung um 1,8 % im Westen und um 2,5 % im Osten am 1. Januar 2011. Daneben wurden Regelungen zur betrieblichen Altersversorgung und Arbeitszeitflexibilisierung getroffen.

Von der Tarif-Erhöhung sind bei HECTAS in Deutschland über 5.000 Beschäftigte betroffen.
Diese Pressemitteilung posten:

HECTAS Gebäudedienste Stiftung & Co. KG

Die HECTAS Gebäudedienste gehören zur HECTAS Gruppe, die mit über 13.000 Mitarbeitern in 9 Ländern eines der in Europa führenden Dienstleistungsunternehmen im Bereich des infrastrukturellen Gebäudemanagements ist. Das Unternehmen wurde 1974 als Tochter des international tätigen Vorwerk-Konzerns gegründet.

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer