Montag, 24. November 2014


  • Pressemitteilung BoxID 222826

Freezers verpflichten Center Serge Aubin

(lifePR) (Hamburg, ) Die Hamburg Freezers haben sich mit Serge Aubin verstärkt. Der Center wechselt vom Schweizer Erstligisten Fribourg-Gottéron in die Hansestadt und unterschrieb einen Vertrag bis zum Ende der Saison 2011/2012. Der Kapitän der kanadischen Nationalmannschaft spielte in der NHL 396 Mal für Colorado, Atlanta und Columbus, in der Schweiz ging der Kanadier sechs Spielzeiten für Genf, Biel und Fribourg-Gottéron auf Torejagd.

"Serge Aubin ist genau die Verstärkung, die wir gesucht haben", äußerte sich Stéphane Richer, Sportdirektor der Hamburg Freezers. "Sowohl in der Nationalmannschaft als auch bei seinen Clubs hat er bewiesen, über welche Stärken er verfügt. Serge hat eine Menge Erfahrung und Führungsqualitäten, von denen vor allem unsere jungen Spieler profitieren können. Mit ihm, Rob Collins, Patrick Traverse oder auch Christoph Schubert haben wir in dieser Hinsicht ein gutes Gerüst zusammen. Auf dem Eis ist Serge ein hervorragender Bullyspieler, der auch unser Über- und Unterzahlteam verbessern wird. Er verkörpert den absoluten Willen, Spiele zu gewinnen und alles für den Erfolg zu tun."

Serge Aubin wurde am 15. Februar 1975 in Val-d'Or (Quebec) geboren. 1994 wurde der 183 cm große und 88 kg schwere Stürmer von den Pittsburg Penguins in der siebten Runde des NHL-Entry-Drafts an 161. Stelle ausgewählt, spielte zunächst aber noch vier Jahre in der IHL, AHL und ECHL. Seine erste NHL-Partie absolvierte der Linksschütze 1998 für die Colorado Avalanche, für die er bis 2000 auf Torejagd ging. Für Columbus (2000 - 2002), Colorado (2002/2003) und Atlanta (2003/2004, 2005/2006) absolvierte Serge Aubin in den folgenden Jahren 396 NHL-Partien, in denen er 44 Tore und 65 Assists markieren konnte. Darüber hinaus stand der Kanadier in 192 AHL-Spielen (81 Tore/96 Vorlagen/177 Punkte) für Syracuse und Hershey als auch in 65 ECHL-Partien (25 Treffer/66 Assists/91 Punkte) für Hampton auf dem Eis. Nach seiner ersten NLA-Saison 2004/2005 kehrte Serge Aubin 2006 zurück in die Schweiz. Für Genf und Fribourg-Gottéron absolvierte der Stürmer 243 Spiele, in denen er 96 Treffer und 150 Vorlagen (246 Punkte) erzielte. Mit der kanadischen Nationalmannschaft nahm er an den vergangenen fünf Spengler Cups teil und führte das Team 2007 als Kapitän zum Titelgewinn. Serge Aubin ist mit Nathalie verheiratet, das Paar hat drei Kinder: Justine (11), Charles (9) und Benoit (7).

"Ich freue mich sehr auf die Aufgabe in Hamburg", äußerte sich Serge Aubin. "Nach sechs Jahren in der Schweiz war es für meine Familie und mich an der Zeit, eine neue Herausforderung anzunehmen. Die Freezers machen gerade einen großen Schritt in die richtige Richtung, mir gefallen die Vorstellungen der sportlichen Leitung. Ganz zu schweigen von den hervorragenden Bedingungen, die mir die Entscheidung zusätzlich erleichtert haben!"

Der Kader 2011/2012 im Überblick

Tor: Niklas Treutle

Verteidigung: Rainer Köttstorfer, Patrick Köppchen, Kevin Schmidt, Christoph Schubert, Patrick Traverse (AL)

Sturm: Serge Aubin (AL), Rob Collins (AL), Thomas Dolak, Brett Engelhardt (AL), Garrett Festerling, Jerome Flaake, Thomas Holzmann, Jason King (AL), Marius Möchel, Colin Murphy (AL), Thomas Oppenheimer, Aleksander Polaczek, David Wolf

AL = Ausländerlizenz

Drei Fragen an Serge Aubin

Serge, wie kam der Kontakt zu den Hamburg Freezers zustande?

"Ich habe während der Saison mehrmals lockeren Kontakt mit der sportlichen Leitung gehalten, Vincent Riendeau kenne ich ja bereits aus der Schweiz. Anfang des Monats ist das Interesse beider Seiten dann gestiegen, so dass ich mich intensiv mit dem Thema auseinandergesetzt habe. Die Gespräche mit Stéphane Richer und Benoît Laporte waren durchweg positiv, unsere Vorstellungen decken sich. Natürlich spielt auch die Stadt und das professionelle Umfeld eine Rolle, zumal ich ja mit meiner Frau und unseren drei Kindern nach Hamburg komme. Um mir vom sportlichen Niveau der Liga ein Bild zu machen, bin ich dann noch vor zwei Wochen nach Mannheim gefahren und habe mir das Spiel gegen die Thomas Sabo Ice Tigers angeschaut. Angetan war ich, neben der Leistung auf dem Eis, auch von den Fans in Deutschland und der Mannheimer Arena - die o2 World soll sich ja mindestens auf gleichem Niveau bewegen."

Auf welchen Spielertypen können sich die Fans der Hamburg Freezers freuen?

"Ich würde mich selbst als Allrounder beschreiben. In meiner Karriere habe ich ja schon die verschiedensten Rollen eingenommen: In der NHL war ich mehr der Checker, in der AHL habe ich fast ausschließlich für die Offensive arbeiten müssen, wohingegen die NLA einem auch einiges an Defensivarbeit abverlangt. Ich bin also offen für die Vorstellungen der Trainer und stelle mich gern in den Dienst der Mannschaft. Abseits des Eises habe ich bei meinen Klubs immer Führungsrollen übernommen und werde dies auch in Hamburg tun. Junge Spieler brauchen oft einen Ansprechpartner - da ich schon einiges erlebt habe, gebe ich diese Erfahrungen gern weiter und sage meine Meinung."

Die Saison für Fribourg ist bereits beendet. Wie verbringt Serge Aubin seinen Sommer?

"Ende der Woche komme ich zum ersten Mal nach Hamburg, um vor Ort schon erste Eindrücke zu sammeln und organisatorische Dinge zu erledigen, wie zum Beispiel die Wohnungssuche oder die Anmeldung meiner Kinder an einer Schule. Ich will all diese Dinge abgehakt haben, um mich ab August voll auf Eishockey konzentrieren zu können. Bis dahin werde ich mit meiner Familie in der Schweiz bleiben und nur im Juli für ein paar Wochen nach Kanada reisen. Das Sommertraining nimmt natürlich auch eine zentrale Rolle ein, ist für mich aber kein Problem. Für einen fitten Körper und eine gute Saison quäle ich mich gern."
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer