Donnerstag, 18. September 2014


  • Pressemitteilung BoxID 291477

5:2! Freezers siegen in Straubing

Engelhardt erzielt Hattrick

(lifePR) (Hamburg, ) Die Hamburg Freezers haben ihre Partie des 48. DEL-Spieltages gewonnen. In Straubing besiegte das Team von Trainer Benoît Laporte die Tigers vor 5679 Zuschauern mit 5:2 (3:0, 0:0, 2:2) und zog mit dem Tabellenfünften nach Punkten (77) gleich.

Brett Engelhardt (3.) brachte die Freezers praktisch mit dem ersten Angriff in Führung. Binnen 37 Sekunden erhöhten Patrick Traverse (17.), im Powerplay, und Jerome Flaake (18.). Trotz weiterer guter Chancen gelang im zweiten Drittel kein Treffer, im Schlussabschnitt machte Calvin Elfring (54.) die Partie noch einmal spannend. Brett Engelhardt (58.) sorgte frei vor Jan Guryca im Tor der Tigers für die Entscheidung, ehe der Stürmer nach Keils Anschlusstreffer (59.) sein drittes Tor und den 5:2-Endstand markieren konnte.

Am Dienstag steht die nächste DEL-Partie um 19.30 Uhr bei den Adler Mannheim auf dem Programm.

Stimmen

Benoît Laporte (Trainer Hamburg Freezers): "Das war ein sehr gutes Spiel, eine Playoff-Partie. Beide Teams haben hart gekämpft. Wir haben stark angefangen, die drei Tore im Rücken helfen dann natürlich. Curry war mal wieder überragend und hat in den richtigen Momenten die Saves gemacht."

Dan Ratushny (Trainer Straubing Tigers): "Die Freezers waren heute wirklich gut und haben verdient gewonnen. Hamburg stand defensiv sehr kompakt und hat mit Curry natürlich einen tollen Torwart. Wir müssen in der kommenden Woche wieder hart arbeiten, es gibt einiges zu tun. Was mich freut, ist, dass unsere jungen Spieler gut gespielt haben und auch an den Toren beteiligt waren."

Brett Engelhardt (Stürmer Hamburg Freezers, drei Tore): "Der Sieg war enorm wichtig, wir haben heute viel richtig gemacht und sind sehr gut ins Spiel gekommen. Straubing scheint insgesamt ein gutes Pflaster zu sein. Immerhin haben wir alle vier Partien gegen die Tigers gewonnen und ich persönlich habe bereits zum zweiten Mal in meiner Karriere gegen sie einen Hattrick erzielt."

Thomas Dolak (Stürmer Hamburg Freezers, drei Assists): "Wir waren heute alle bereit und hatten die Begegnung von Beginn an in Griff. Jeder wusste, worum es geht. Wir haben verdient gewonnen, das Spiel hat unheimlich viel Spaß gebracht!"

Endergebnis

Straubing Tigers - Hamburg Freezers 2:5 (0:3, 0:0, 2:2)

Aufstellungen

Hamburg Freezers: Curry (Treutle) - Köppchen, Schubert; Cook, Traverse; Köttstorfer, Nielsen - Engelhardt, Collins, Dolak; Oppenheimer, Aubin, Stone; Flaake, Festerling, Polaczek; Brooks, Jensen, Schmidt - Trainer: Benoît Laporte

Straubing Tigers: Guryca (Englbrecht) - Dotzler, Osterloh; Bakos, Elfring; St. Jacques, Canzanello; Ondruschka, Brückner - Sparre, Meunier, Ramsay; Hundhammer, Whitecotton, Schönberger; Röthke, Hussey, Stewart; Forster, Keil - Trainer: Dan Ratushny

Tore

0:1 - 02:21 - Engelhardt (Dolak, Schubert) - EQ
0:2 - 16:49 - Traverse (Collins, Dolak) - PP1
0:3 - 17:26 - Flaake (Traverse, Polaczek) - EQ
1:3 - 53:08 - Elfring (Keil, Forster) - EQ
1:4 - 57:32 - Engelhardt (Köppchen, Schubert) - EQ
2:4 - 58:50 - Keil (Forster, Brückner) - EQ
2:5 - 59:51 - Engelhardt (Collins, Dolak) - EQ/empty net

Schüsse

Straubing: 26 (7 - 6 - 13) - Hamburg: 30 (16 - 8 - 6)

Strafen

Straubing: 12 Minuten - Hamburg: 16 Minuten

Schiedsrichter

Alfred Hascher (Hauber, Holzer)

Zuschauer

5679
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer