Donnerstag, 08. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 342609

1:3 in Salzburg - Freezers Niederlage in der European Trophy

(lifePR) (Hamburg, ) Die Hamburg Freezers haben das vierte Spiel der European Trophy beim EC Red Bull Salzburg mit 1:3 (0:2, 0:0, 1:1) verloren. Vor 2.100 Zuschauern in der Salzburger Arena war Colin Murphy der Torschütze auf Seiten der Freezers. Schon im ersten Drittel musste Hamburgs Torhüter Niklas Treutle zweimal hinter sich greifen. Zunächst war es Kristler, der eine schöne Kombination zum 1:0 abschloss (6.), ehe Bischofberger Treutle mit einem Schuss in den linken Winkel überwand (8.). Die Freezers trafen dagegen nur den Pfosten durch Thomas Oppenheimer (14.). Nach einem torlosen zweiten Abschnitt, verkürzte Colin Murphy in der 51. Minute auf 1:2 aus Hamburger Sicht. DiBenedetto sorgte drei Minuten später dann mit seinem Tor (54.) für den Endstand.

Die Freezers reisen morgen Nachmittag wieder zurück nach Hamburg. Die nächsten beiden Trainingseinheiten stehen Mittwoch auf dem Programm. Um 10.00 Uhr und um 17.00 Uhr erwartet Trainer Benoît Laporte dann seine Profis in der Volksbank Arena.

Endergebnis
EC Red Bull Salzburg - Hamburg Freezers 3:1 (2:0, 0:0, 1:1)

Stimmen zum Spiel
Benoit Laporte (Trainer Hamburg Freezers): "Wir haben insgesamt zu viele Chancen vergeben. Allerdings haben wir uns auch nicht die Möglichkeit gegeben, hier zu gewinnen. Dafür haben wir einfach zu viele Möglichkeiten zugelassen. Meine Mannschaft muss lernen, 60 Minuten lang Eishockey zu spielen."

Thomas Dolak (Spieler Hamburg Freezers): "Wir haben eigentlich gut mitgehalten und uns Chancen erspielt. Dann bekommen wir zwei Gegentore und laufen hinterher. So etwas ist ärgerlich. Immerhin wissen wir, was wir falsch gemacht haben und wie wir die gemachten Fehler in Zukunft vermeiden können. Daran müssen wir arbeiten."

Mannschaftsaufstellungen
EC Red Bull Salzburg - Hunwick (Auld) - Ross, Pallestrang; Heinrich, Lupaschuk; Trattnig, Glenn; Davison, Grenier - Kinasewich, Duncan, Latusa; Keller, DiBenedetto, Raffl; Puschnik, Kristler, Obrist; Regier, Bischofberger, Komarek - Trainer: Pierre Pagé

Hamburg Freezers - Treutle (Kotschnew) - Schmidt, Nielsen, Schubert, Bettauer; Andrä, Köppchen; - Wolf, Festerling, Flaake; Pettinger, Collins, Oppenheimer; Murphy, Aubin, Reid; Möchel, Jakobsen, Dolak; Krämmer - Trainer: Benoît Laporte

Tore
1:0 – 05:10 – Kristler (Bischofberger, Latusa) – EQ
2:0 – 07:38 – Bischofberger (Latusa) – EQ
2:1 – 50:08 – Murphy (Dolak) – EQ
3:1 – 53:51 – DiBenedetto (Pallestrang, Ross) – EQ

Schüsse
Salzburg: 40 (13-11-16) – Hamburg: 33 (11-15-7)

Schiedsrichter
Ulrich Erd, Ladislav Smetana (Timo Ettlmayr, Florian Widman)

Strafen
Salzburg: 12 Minuten – Hamburg: 12 Minuten

Zuschauer
2.100
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer