Sonntag, 20. April 2014


Hannover ist cool!

Ob spezieller Stadtrundgang, Zoobesuch, Kinderballett oder Janosch-Ausstellung: In den Osterferien hat Hannover jede Menge zu bieten.

(lifePR) (Hannover, ) Langeweile in den Ferien? Das muss nicht sein! Denn in der schulfreien Zeit gibt es in Hannover jede Menge zu entdecken und zu erleben!

Die spannende Geschichte der niedersächsischen Landeshauptstadt erkunden können Kinder ab acht Jahren bei dem speziell auf kleine Entdecker abgestimmten, rund anderthalbstündigen Rundgang „Hannover ist cool“. Dabei werden nicht nur Fragen wie „Was passiert, wenn man den Wunschring am Oskar-Winter-Brunnen dreht?“ oder „Warum wurde das Rathaus auf über 6000 Buchenpfähle gestellt?“ beantwortet, sondern es steht auch eine Fahrt mit dem weltweit einzigen Bogenaufzug im Neuen Rathaus auf dem Programm. Und die verspricht, aufregend zu werden: Zunächst senkrecht und dann in einem Winkel von 17 Grad werden die kleinen Besucher auf die rund 98 Meter hohe, vergoldete Kuppel befördert. Durch ein Fenster im Dach der Kabine und ein weiteres im Bodenbereich können sie den Fahrtverlauf ganz genau beobachten – und haben oben angekommen einen phantastischen Blick über Hannover. Los geht es in den Ferien immer donnerstags (Osterferien: 21. und 28. April) um 11.30 Uhr. Treffpunkt ist der Marktbrunnen zwischen Altem Rathaus und Marktkirche. Eine Anmeldung unter 0511/12345-111 ist erforderlich. Die Teilnahme kostet 5 Euro.

Tierisch viel zu entdecken gibt es auch im Erlebnis-Zoo Hannover: Dort tollen, galoppieren und suhlen sich nicht nur Mini-Schweine, kleine Degus, Löwenbabys oder der Elefantennachwuchs. Mit einem riesigen Osternest, kleinen Häschen und Küken lädt der jüngst vom Freizeitportal Parkscout zum "Besten Zoo 2010/2011" gewählte Erlebnis-Zoo Hannover auch zu einem Osterfest zum Anfassen ein.

Von Langohren begrüßt werden am Ostersonntag auch die Besucher der Herrenhäuser Gärten. Zwischen 10 und 17 Uhr verteilen Osterhasen süße Kleinigkeiten an Kinder. Erkundet werden darf einer der schönsten und am besten erhaltenen Barockgärten Europas zum ersten Mal auch mit der Kutsche oder im Segwayparcours. „Spielen wie ein Fürst“ können die Kleinen an der Spielstation an der Grotte.

Zwar findet zu Ostern ausnahmsweise kein großes Fußballspiel in Hannover statt – kleine und große Fans kommen aber trotzdem auf ihre Kosten. Sie können in 45 Minuten die Heimat der Roten erkunden: Während der Osterferien bietet Hannover 96 vom 18. bis 21. April sowie am 26. und 27. April 45-minütige Kurzführungen durch die AWD-Arena an. Los geht es im Fanshop jeweils um 11 Uhr, 11.45 Uhr und um 12.30 Uhr. Eine Anmeldung ist notwendig.

Auch für alle, die Ballerinas den Fußballschuhen vorziehen, gibt es in den Osterferien in der niedersächsischen Landeshauptstadt das passende Programm: Die Staatsoper Hannover zeigt an Ostermontag den Shakespeare-Klassiker „Ein Sommernachtstraum“ in der Kinderversion. Liebevoll inszeniert Jörg Mannes darin die Wirrungen der Liebe.

Nach Panama entführt die Ausstellung zum 80. Geburtstag des großen Zeichners Janosch „Janoschs phantastisches Universum“. Zwischen dem 17. April und dem 26. Juni sind im Theatermuseum Hannover nicht nur Zeichnungen der Tigerente, sondern auch Kinderbuchhelden wie Onkel Popoff, der kleine Tiger und der kleine Bär, Kasper Mütze oder Günter Kastenfrosch zu sehen.

Doch eher Lust auf frische Luft und Bewegung unter freiem Himmel? Wasserratten entern den Maschsee oder das Steinhuder Meer beim Tretbootfahren – oder wagen den Sprung ins kühle Nass in einem der rund 80 Schwimmbäder und Badeseen in der Region Hannover.

Wer Hannover einfach mal aus einer ganz anderen Perspektive betrachten will, der ist beim Frühlingsfest auf dem Schützenplatz in Hannover richtig. Hier können sich Loopingliebhaber zwischen dem 23. April und dem 15. Mai austoben und Kopf stehen. Mittwochs ist Familientag – und es gibt 50 Prozent Ermäßigung in allen Fahrgeschäften.

Weitere Informationen zu den Veranstaltungstipps für die Osterferien in Hannover finden Sie unter www.hannover.de/ostern in der Meldung „Endlich Ferien“. Fotomaterial bekommen Sie unter www.hannover.de/fotodownload.

Für Familien, die die schöne Zeit in der Leinemetropole ein wenig verlängern und etwa einen Ausflug in den Zoo mit einer Übernachtung in der niedersächsischen Landeshauptstadt verbinden wollen, hat die Hannover Marketing und Tourismus GmbH spezielle Erlebnispakete geschnürt. Hotelübernachtungen inklusive. Weitere Informationen unter www.hannover.de/...
Diese Pressemitteilung posten:

Über Hannover Marketing und Tourismus GmbH (HMTG)

Die im Juni 2008 gegründete Hannover Marketing und Tourismus Gesellschaft (HMTG) hat das Ziel der überregionalen Vermarktung der 21 Kommunen der Region Hannover. Ziel ist die Imageverbesserung und die Stärkung der Identifikation mit dem gesamten Wirtschafts- und Lebensraum Hannover.

Die kommunikativen Inhalte der Marketing- und Werbeausrichtung sollen insbesondere sein:

- Der Raum Hannover als Wirtschaftsstandort
- Der Raum Hannover als Lebens- und Erholungsstandort
- Der Raum Hannover als Kultur- und Sportstandort
- Der Raum Hannover als Wissenschaftsstandort

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer