Freitag, 09. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 63334

Gulf Inside - Kuwait plant Steuersenkungen für ausländische Firmen

Mehr Dynamik wird erwartet

(lifePR) (Haan, ) Die Beschlüsse des kuwaitischen Parlaments zur deutlichen Reduzierung der Besteuerung von ausländischen Firmen in Kuwait soll nunmehr in Kraft treten. Acht Monate nach den entsprechenden Abstimmungen durch das Parlament, wurden die Einzelheiten des neuen Gesetzes und dessen Umsetzung veröffentlicht. Der Beschluss sieht vor, dass die Steuerrate von derzeit 55 Prozent auf 15 Prozent abgesenkt werden soll.

Außerdem sollen ausländische Privatinvestoren an der kuwaitischen Börse zukünftig von jedweder Besteuerung befreit werden. Das bestehende Gesetz zur Besteuerung von ausländischen Unternehmen war über 50 Jahre alt und stammte noch aus der Zeit des britischen Protektorats. Wenngleich die Besteuerung in der Vergangenheit nicht immer konsequent durchgesetzt wurde, erwies sie sich doch als ein deutliches Hemmnis für ausländische Direktinvestitionen in Kuwait.

Mit diesen Schritten erhofft sich die Regierung Kuwaits nun, Anschluss an die dynamische Wirtschaftsentwicklung der übrigen GCC-Staaten zu gewinnen. Mehr News aus der Golfregion unter: www.gulfinside.de.
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer