Mittwoch, 03. September 2014


Ganz schön haarig

Aktionstag im Freilichtmuseum rund um "Haarige Sachen"

(lifePR) (Tuttlingen, ) Neuhausen ob Eck. Mit der Eröffnung der neuen Sonderausstellung "Haarige Sachen" dreht sich in diesem Jahr fast alles um die Haare im Freilichtmuseum Neuhausen. Im Rahmen dieses Themenschwerpunktes bietet das Neuhauser Museumsdorf am Sonntag, 20. Mai ab 11 Uhr einen besonderen Aktionstag, bei dem allerlei Haare, ob von Mensch oder Tier und außergewöhnliche Haargeschichten im Mittelpunkt stehen. Passend dazu werden an diesem Tag auch die Museumsschafe geschoren.

Mit dabei sind allerlei Haarexperten. So werden etwa die frischgebackenen Deutschen Bartmeister Willi Chevalier aus Sigmaringen und Herbert Dobner aus Aulendorf ihre originellen Bärte präsentieren und den Museumsbesuchern die verschiedenen Bärte und Wertungskategorien der Meisterschaften erläutern sowie Pflegetipps dazu geben. Wer will kann sich am Dorfbrunnen auf dem Dorfplatz von Friseurmeister Rudolf Aicher aus Neuhausen ob Eck rasieren oder einen fein abgestuften Haarschnitt verpassen lassen. Der Pfullendorf Friseurmeister Rainer Schmauder, bekannt auch aus der Fernseh-Doku-Soap "Stellungswechsel" aus Kabel Eins, wird drei Sonderführungen anbieten durch die neue Sonderausstellung des Museums und dabei vor allem die historischen Friseurgeräte erläutern und die passenden Geschichten dazu bieten. Einzelne Handwerker werden zeigen, was man aus verschiedenen Haaren machen kann.

Wen es lieber zu den Tieren im Museum und deren Haare, Fell und Wolle zieht, der kann dem früheren württembergischen Meister im Schafscheren Karl Ettwein bei seiner Arbeit zusehen, wenn er über zwei Dutzend Schafe von ihrer Wolle befreit. Zu sehen sind auch weitere Tiere, wie Kaninchen mit Angorawolle oder auch eine Reihe von ausgestopften Wildtieren aus der Museumssammlung. Kulturgeschichtliche Führungen durch die Sonderausstellung "Haarige Sachen" durch die Ausstellungsmacher, eine "Haare-Quiz" für Kinder und Mitmachmöglichkeiten für Kinder beim Wolle filzen und spinnen runden das Programm ab. Und für den kleinen Hunger zwischendurch gibt es die ofenfrische "Neuhauser Dünne" aus dem historischen Backhäusle.

Das Museum ist dienstags bis sonntags von 9 - 18 Uhr geöffnet. Mehr Infos auch im Internet unter www.freilichtmuseum-neuhausen.de.
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer