Sonntag, 21. Dezember 2014


Stadtbahnverlängerung Zähringen: 2. Bauabschnitt beginnt

(lifePR) (Freiburg im Breisgau, ) Die Stadtbahnverlängerung Zähringen tritt am Montag, 27. Februar, in eine neue Bauphase. Von diesem Tag an beginnen die Gleis- und Straßenbauarbeiten im nördlichen Streckenabschnitt in der Gundelfinger Straße zwischen der Güterbahnbrücke und der künftigen Endhaltestelle an der Gemarkungsgrenze zu Gundelfingen.

Waren die bisherigen Bauarbeiten geprägt von den Aktivitäten der badenova und anderer Leitungsträger, die im Untergrund Versorgungsleitungen verlegten und erneuerten, so greifen nun auch die Freiburger Verkehrs AG (VAG) und das Garten- und Tiefbauamt (GuT) aktiv in das Baugeschehen ein.

Im Nordabschnitt wird bis zum Ende des Jahres eine Fülle von Arbeiten rund um die neue Trasse zum Abschluss gebracht. Die VAG wird zunächst den Boden entlang der künftigen Strecke auf einer Tiefe von rund 1,80 Metern austauschen. In diesem Bereich wurde das ehemalige Bett des Zähringer Dorfbachs in früheren Zeiten mit Boden aufgefüllt, der nicht dazu geeignet ist, die neue Stadtbahntrasse zu tragen. Nach dem Bodenaustausch wird dann der Gleisbau beginnen. Bis zum Ende des Jahres werden die Gleise im nördlichen Abschnitt - einschließlich der Wendeschleife und der beiden Haltestellen "Glottertalstraße" und "Gundelfinger Straße" - komplett liegen. Einzig die Oberleitung wird dann noch fehlen.

Zu diesem Bauabschnitt gehören auch - teilweise spektakuläre - Arbeiten an zwei Brückenbauwerken: So muss die vorhandene Eisenbahnunterführung der Güterbahnlinie durch eine neue zweite Unterführung ergänzt werden, in der später die Stadtbahn die Güterbahnlinie unterqueren wird. Die neue Brücke wird von der Deutsche Bahn AG zunächst auf freier Fläche neben der Bestehenden errichtet. Wenn das Bauwerk fertig ist, wird es in einer kurzzeitigen Sperrpause des Güterbahnverkehrs neben der bestehenden Brücke eingeschoben. Dies wird voraussichtlich im September erfolgen.

Gebaut wird aber auch ein Steg für Fußgänger und Radfahrer über den Dorfbach, der auf Höhe des "Real"-Marktes eine Verbindung zwischen dem Einkaufsmarkt und der künftigen Haltestelle "Glottertal Straße" herstellt.

Gundelfinger Straße nur stadteinwärts befahrbar

Die Gundelfinger Straße ist wegen dieser Bauarbeiten vom 27. Februar an bis zum Ende des Jahres - wie bereits mehrfach bei Informationsveranstaltungen und in den Medien angekündigt - nur noch in stadteinwärtiger Fahrtrichtung befahrbar. Die Umleitung in stadtauswärtiger Richtung ist bereits seit Oktober vergangenen Jahres eingerichtet.

Arbeiten auch im Südabschnitt

Parallel zu den Arbeiten im Nordabschnitt wird auch auf dem Südabschnitt gearbeitet. Im Bereich der Berggasse wird auf rund 100 Metern Länge eine bis zu zwei Meter hohe Stützmauer zur Höhenüberbrückung zwischen der künftigen Haltestelle "Berggasse" und der dahinterliegenden Bebauung in der Bachgasse errichtet. Außerdem wird zwischen dem 2. Mai und dem 31. Oktober die Brücke über den Zähringer Dorfbach in der Zähringer Dorfmitte erneuert - was zeitweise zu einer Änderung in der Verkehrsführung führen wird. Die Bauträger sind darauf bedacht, diese Arbeiten so zügig wie möglich durchzuführen. Auch während dieser Bauarbeiten sind alle Geschäfte im Baustellenbereich weiterhin anfahrbar. Die Neu- und Umverlegung von Versorgungs- und Entsorgungsleitungen durch Telekom, badenova und ASF werden im Südabschnitt ebenfalls weitergeführt.
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer