Freitag, 19. September 2014


  • Pressemitteilung BoxID 292218

Stromkosten steigen: Kunden sollten Alternativen nutzen

(lifePR) (Berlin, ) Die Energiekosten belasten private Haushalte künftig noch stärker: Zu den hohen Benzinpreisen kommen nun auch noch deutlich steigende Strompreise. Rund zehn Millionen Haushalte sind davon betroffen. Die Preiserhöhungen betragen teilweise rund 10 Prozent.

178 Grundversorger in ganz Deutschland erhöhen zum 1. März oder 1. April ihre Strompreise. Die Tarifexperten von Check24 haben in der Spitze eine Erhöhung von 118 Euro im Jahr ausgemacht. Unter den erhöhenden Unternehmen sind die norddeutsche EWE, die Rhein-Energie aus Köln sowie zahlreiche Stadtwerke wie zum Beispiel in Rostock, Görlitz oder München. Die meisten Haushalte in Deutschland werden noch immer vom örtlichen Grundversorger mit Strom beliefert und zahlen damit überdurchschnittlich viel.

"Eine Entlastung der Stromkunden wird dann erst eintreten, wenn sie aktiv ihre Wechselmöglichkeiten nutzen", sagt FlexStrom Gründer Robert Mundt. Der unabhängige Versorger gilt als eine der günstigsten Alternativen für Stromwechsler. "Viele Kunden wissen gar nicht, wie einfach sie mehrere hundert Euro im Jahr einsparen können", so Mundt.

Sämtliche Wechselformalitäten übernimmt in der Regel der neue Versorger, Arbeiten am Stromanschluss sind nicht notwendig und die Versorgungssicherheit ist stets gewährleistet. Einen Überblick über die mögliche Ersparnis bieten Tarifvergleiche im Internet wie toptarif.de, check24.de oder preisvergleich.de. Diese Anbieter zeigen auch die günstigsten Alternativangebote ungefiltert an.

Alternative Angebote gibt es auch auf: www.schluss-mit-teuerstrom.de
Diese Pressemitteilung posten:

Über die FlexStrom AG

Die konzernunabhängige FlexStrom Aktiengesellschaft wurde 2003 als Familienunternehmen gegründet und ist heute einer der wichtigsten unabhängigen Energieversorger in Deutschland. Bekannt geworden ist FlexStrom vor allem mit Prepaid-Angeboten, mittlerweile hat sich der Stromanbieter mit zahlreichen innovativen Tarifmodellen etabliert.

Die FlexStrom Unternehmensgruppe bietet mit FlexGas auch bundesweit attraktive Gastarife an. Umweltbewussten Verbrauchern bietet die FlexStrom Unternehmensgruppe sowohl Ökostrom als auch klimaneutrales Erdgas. Als konzernunabhängiger Energieversorger ist es FlexStrom und FlexGas besonders wichtig, für seine Kunden Energie möglichst günstig auf dem Markt einzukaufen.

FlexStrom ist vielfach für günstige Stromtarife und besonders kundenfreundlichen Service sowie eine solide Bonität ausgezeichnet worden: Stromtipp 05/2011: „Günstiger Strompreis“; Creditreform 02/2012 und 01/2011: Bonitätszertifikat „CrefoZert“; Hoppenstedt CreditCheck 01/2011: „Top-Rating“ für Kreditwürdigkeit; Deutsche Gesellschaft für Qualität und der forum! Marktforschung: „Deutschlands Kundenchampions 2010“; Handelsblatt-Stromstudie 03/2010: „Bester Stromtarif“, Euro Nr.02/2010: „Günstigster Stromanbieter 2010“, Focus-Money 04/2010: „Günstigster Stromanbieter“, n-tv März 2009: „Top-Preis“ im Vergleich „Bester Stromanbieter 2009“, Euro Nr. 01/2009: „Gesamtsieger im Strompreisvergleich“, Findhouse-Stromstudie 2008: „Gesamtnote sehr gut“, Servicestudie 2008 von Tarifvergleich und Guter Rat: „Preis: Sehr gut - Service: Gut“, Handelsblatt & Universität St. Gallen: „Deutschlands kundenorientierteste Dienstleister 2008 – Sonderpreis Energieversorger“, Emporio-Verbrauchermagazin April 2008: „Preis-Leistungs-Sieger“, TÜV Thüringen von 2006 bis 2009: „zertifizierte Preisgarantie für Privatkunden“

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer