Sonntag, 04. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 134702

Gold oder ein Haus in Norwegen!

Sachwerte zählen im Rahmen der anstehenden Inflation

(lifePR) (Mjosundet, ) Gold ist so teuer wie nie. Seit dem Jahr 2000 steigt der Goldpreis unaufhörlich.

Der anhaltende Wert von über 1.000 Dollar pro Feinunze dokumentiert eine Verfünffachung des Wertes. Nun wird von anerkannten Experten wie Jim Rogers sogar von einer Verdoppelung des Goldpreises innerhalb der nächsten Monate gesprochen. Wer jedoch nicht nur auf Gold setzen will, wenn es um die Sicherung seiner Vermögenswerte geht, der sollte sich auch für Norwegen interessieren.

Nach dem neuen Entwicklungsindex der Vereinten Nationen, der Lebensbedingungen und Einkommen in 182 Staaten vergleicht, belegt Norwegen wie im Vorjahr erneut Platz eins. Deutschland belegt Rang 22. Maßstab ist das Brutto-Inlandsprodukt je Einwohner. Vor diesem Hintergrund ist eine Investition in norwegische Ferien-Immobilien von hohem Reiz. Ein Sachwert, der dauerhafte Einnahmen auf Basis eines generell werthaltigen Investments darstellt.

In Fjord-Norwegen zwischen Kristiansund und Trondheim wird aktuell der Ferienpark "Fjord-Paradies" Bergfall errichtet. Deutsche Käufer können hier in Erbpacht und mit jährlich 6 Monaten Eigennutzung komfortable Hütten und Häuser erwerben. Das "Fjordparadies" bietet alle norwegentypischen Vorzüge: Gesunde Luft direkt am Wasser, Wanderwege ins Gebirge mit großartigen Fernsichten, die Ruhe und Gelassenheit eines großen Landes voller Naturschönheiten.

In Zeiten der Nichtnutzung durch den Käufer werden die Immobilien zur Vermietung angeboten. Erste Informationen hierzu bietet die Internetseite: www.fjordparadies.de
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer