Donnerstag, 08. Dezember 2016


Weiterbildung "Geprüfter Medienproduktioner/f:mp." kommt nach Frankfurt

(lifePR) (Zell/Mosel, ) Am 26. September 2008 beginnt die mittlerweile 18. Weiterbildungsreihe, an deren Ende die begehrte und branchenweit anerkannte Qualifikation "Geprüfter Medienproduktioner/f:mp." steht. Im gehobenen Ambiente der Mercure Wings Airport Residenz findet in zehn Wochenendseminaren die Vorbereitung auf die Prüfung statt. Die vom Gesamtverband Werbeagenturen (GWA) unterstützte Weiterbildung des Fachverbands Medienproduktioner e.V. (f:mp.) bietet den Teilnehmern Zugang zu einer Top-Qualifikation mit anschließend besten beruflichen Chancen im interessanten und verantwortungsvollen Tätigkeitsbereich der Medienproduktion.

Die Entscheidung, die 18. Blockseminarreihe in Frankfurt stattfinden zu lassen, fiel nicht zuletzt aufgrund der hervorragenden Verkehrsanbindung des Standortes als zentrale Anlaufstelle mehrerer Ballungszentren der Region.

Neben der abermals auf Basis der bisherigen Erfahrungen und Anregungen vorhergehender Kurse verbesserten Kursinhalte und den wie immer hochklassigen Referenten aus verschiedenen Bereichen der Praxis stellt die diesjährige Maßnahme die letzte Gelegenheit dar, die beliebte Fortbildung noch zu den bisherigen Preisen von lediglich 2.425 Euro für Mitglieder des f:mp. oder des GWA sowie für Mitarbeiter der Firmen- und Fördermitglieder des f:mp. zu belegen.

Auch Nichtmitglieder können noch von dem geringeren Preis von 2.925 Euro profitieren, wenn sie sich vor dem Stichtag der Kurspreiserhöhung am 16. Juni anmelden. Danach wird die Teilnahme aufgrund der gestiegenen Eigenkosten der Organisation auf 2.600 Euro für Mitglieder und 3.100 Euro für Nicht-Mitglieder steigen. In jedem Fall ermäßigt sich der Betrag um 10 Prozent, falls zwei oder mehr Mitarbeiter desselben Unternehmens teilnehmen. Zusätzlich fällt eine einmalige Prüfungspauschale von 350 Euro für die Abschlussprüfung an. Eine frühzeitige Anmeldung ist auf jeden Fall risikofrei, da bis sechs Wochen vor Beginn der Ausbildung die Möglichkeit zum kostenlosen Rücktritt von der Weiterbildung besteht.

Inhaltlich steht neben kaufmännischen, organisatorischen und koordinativen Fähigkeiten vor allem der stete technische Wandel im Mittelpunkt. Jeder Einheit folgt eine Zwischenprüfung, die das Gelernte festigen und so bestmöglich auf die Abschlussprüfung vorbereiten hilft. In Form eines Assessment-Center werden bei Letzterer praxisnahe Aufgaben und Problemfälle gestellt, die es auf der Basis des Gelernten zu lösen gilt. So wird optimal auf die tatsächliche Arbeitssituation vorbereitet und Zuversicht vermittelt, die zukünftigen Aufgaben souverän lösen zu können.

Die einzelnen Blöcke finden jeweils von Freitagabend (18 bis ca. 22 Uhr) bis Samstagnachmittag (9 bis ca. 15 Uhr) statt und bieten so die Möglichkeit, sich ausreichend für die nächste Arbeitswoche auszuruhen, um das Gelernte dann direkt in der Praxis auszuprobieren. So gelingt die Weiterbildung stressfrei und erfolgreich. Die Verpflegung ist im Veranstaltungspreis mit inbegriffen. Als besonderen Service bietet der f:mp. die Gelegenheit, eventuell benötigte Übernachtungen für Teilnehmer zu buchen. Über die Kosten der Übernachtung wird in diesem Falle rechtzeitig informiert.

Weitere Informationen und Anmeldemöglichkeiten finden Sie unter: www.f-mp.de/...

Philosophie der Weiterbildungsmaßnahme "Geprüfter Medienproduktioner/f:mp."
Der Fachverband Medienproduktioner e.V. hat sich zum Ziel gesetzt, den Berufsstand der Medienproduktioner in der Branche zu fördern und eine fundierte Ausbildung zu schaffen. Zu diesem Zweck ist die in Deutschland einzigartige Weiterbildungsmaßnahme zum "Geprüften Medienproduktioner/f:mp." entwickelt worden. Die Teilnehmer erhalten eine Weiterbildung, die immer auf den neuesten Stand der Branchenentwicklung abgestimmt ist. Nur qualifizierte, vom f:mp. e.V. getestete Referenten aus der Kommunikationsbranche begleiten die Maßnahme. Die Ausbildung zum "Geprüften Medienproduktioner/f:mp." richtet sich sowohl an Mitarbeiter der Druck- und Medienindustrie als auch an Quereinsteiger mit Berufserfahrung. Die Lerninhalte sind auf die Druck- und Medienbranche abgestimmt. Experten unterschiedlicher Fachgebiete vermitteln praxisorientiertes Wissen. Neben den Grundlagen der Druckvorstufe und Weiterverarbeitung bieten sie Praxiserfahrung für die Themenbereiche Onlinekommunikation, Datenmanagement, Veredelung, Color-Management u.v.m. an.
Diese Pressemitteilung posten:

Fachverband Medienproduktioner e.V. (f:mp.)

Als zentrale Schnittstelle im gesamten Publishingprozess spielt der Medienproduktioner eine wesentliche Rolle. Der f:mp. e.V. ist ein unabhängiger Berufsverband, der den Medienproduktioner in seiner täglichen Arbeit unterstützt. Als wesentliche Aufgabe übernimmt der f:mp. den Part der Aus- und Weiterbildung in allen Belangen des Medien- und Managementwissens rund um die Medienproduktion. Mit der Ausbildung zum "Geprüften Medienproduktioner/f:mp." bietet der Verband die in Deutschland einzigartige Möglichkeit, ein anerkanntes Zertifikat zu erlangen. Darüber hinaus arbeitet der f:mp. maßgeblich an der Entwicklung von Branchentrends mit und bietet Möglichkeiten, die technische Basiskompetenz und altbewährtes Fachwissen der Medienproduktioner weiter auszubauen und im Berufsalltag anzuwenden. Doch auch im gesamten Kampagnenprozess einer Dialogmaßnahme spielt besonders die Medienproduktion und Kommunikation eine wichtige Rolle. Daher wird sich der f:mp. e.V. künftig noch stärker auf den zukunftsorientierten Bereich des Dialogmarketings ausrichten. Mittlerweile unterstützen 45 Fördermitglieder den f:mp. und seine Aktivitäten. Die Liste der Fördermitglieder finden Sie unter http://www.f-mp.de/...

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer