Donnerstag, 08. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 49719

Bayerisches Wirtschaftsministerium verleiht LARA START-UP AWARD an ARTIFICIAL TECHNOLOGY

(lifePR) (München, ) Während der von der Fachzeitschrift "GamesMarkt" in München verliehenen LARA BUSINESS AWARDS wurde auch wieder der vom Bayerischen Wirtschaftsministerium gestiftete und mit 5.000 Euro dotierte Sonderpreis LARA START-UP AWARD vergeben. Ziel des Preises ist es, das Gründungsklima für junge Entwickler in Bayern zu verbessern und das kreative Potenzial dieser Branche zu würdigen.

Der diesjährige Sonderpreis geht an das Puchheimer Unternehmen ARTIFICIAL TECHNOLOGY GmbH, das mit der neuen Middleware EKI One emotionale und künstliche Intelligenz in Computer- und Videospiele bringt. Zudem bietet EKI One Entwicklern eine intelligente Softwarelösung, die den Entwicklungsaufwand drastisch reduziert und die Gewinnspanne der Studios vergrößert.

Der LARA START-UP AWARD wurde von Bayerns Wirtschaftsstaatssekretär Markus Sackmann überreicht, der die besonderen Grüße der Bayerischen Wirtschaftsministerin Emilia Müller überbrachte.

"Für die Region München als einer der führenden Medienstandorte in Deutschland stellt die Spieleindustrie einen bedeutenden Wirtschaftsfaktor dar. Namhafte Unternehmen dieser innovativen Branche sind hier angesiedelt. Bayern hat die besten Voraussetzungen, auch im Bereich Games seine führende Rolle auszubauen. Mit dem LARA START-UP AWARD wollen wir Existenzgründer im Bereich interaktive Unterhaltungssoftware fördern und zugleich Kreative ermuntern, die hervorragenden Bedingungen am Medienstandort Bayern verstärkt zu nutzen. Mit Artificial Technology haben wir einen würdigen Preisträger für den LARA START-UP AWARD gefunden. Auszeichnungen sind wichtig. Sie sind ein Ansporn zur steten Verbesserung, sie mobilisieren und setzen kreative Kräfte frei - für die Preisträger, aber auch für ihre Konkurrenten. Der Erfolg, den der erste LARA START-UP AWARD erzielte, spricht für sich", betont Staatssekretär Markus Sackmann.

"Diese Auszeichnung ist eine großartige Anerkennung für unsere bisherige Arbeit. Der LARA START-UP AWARD wird für unseren weiteren Markteintritt eine wichtige Unterstützung darstellen", freut sich Frank Gwosdz, Geschäftsführer der Artificial Technology GmbH.

"Der Preis unterstreicht noch einmal, dass München und Bayern einen fruchtbaren Nährboden für Technologieunternehmen wie Artificial Technology und Spieleentwickler wie den letztjährigen Preisträger Chimera Entertainment bietet. Das Gründungsklima in Bayern hat sich in den letzten anderthalb Jahren merklich verbessert", kommentiert Harald Hesse, Chefredakteur "GamesMarkt" die Preisverleihung.

Hintergrund LARA START-UP AWARD: Mit dem Sonderpreis will das Bayerische Wirtschaftsministerium vorbildliche Leistungen beim Aufbau eines neuen Unternehmens oder bei der Umsetzung innovativer Geschäftsideen im Bereich interaktive Unterhaltungssoftware im Freistaat Bayern auszeichnen. Der Sonderpreis wurde erstmals im Mai 2007 vergeben. Erster Preisträger war das Münchner Entwicklerstudio Chimera Entertainment.

Der LARA START-UP AWARD wird jährlich im Rahmen von LARA - Der Deutsche Games Award in München verliehen. LARA ist der wichtigste deutsche Preis für Computer- und Videospiele. Initiator ist die Fachzeitschrift "GamesMarkt", Veranstalter der Entertainment Media Verlag.
Diese Pressemitteilung posten:
Disclaimer