Freitag, 09. Dezember 2016


Qualifikation für Musikmanager geht in die zweite Runde mit staatlicher Förderung

(lifePR) (München, ) Gerade sind die ersten Musikfachwirte noch unmittelbar vor der IHK-Prüfung, schon steht die zweite Runde in den Startlöchern. Berufsbegleitend benötigt die Vorbereitung auf die IHK-Prüfung immerhin ein ganzes Jahr. Wer also beabsichtigt, im Herbst 2013 dort anzutreten, sollte jetzt mit dem Vorbereitungskurs beginnen.

In Berlin startet der Kurs am 15.09.2012 als Wochenendkurs . Für alle anderen ist der Abendkurs Online ab 24.9.2012 die Alternative. Fachwirte sind Fach- und Führungskräfte, die unternehmerische Entscheidungen beurteilen und fällen können. Entsprechend besteht die erste Hälfte der Qualifikation aus kaufmännischen Fächern wie Rechnungswesen, Recht und Steuern, Betriebs- und Volkswirtschaftslehre und Unternehmensführung. Die dazugehörige IHK-Prüfung findet dann im Frühjahr am 7.3.2013 bundesweit für alle Fachwirte statt . Der fachspezifische Teil beschäftigt sich mit Wertschöpfungsketten der Musikwirtschaft, Herstellung von Musikprodukten, Planen, Vorbereiten und Durchführen von Konzerten und Tourneen und natürlich der Vermarktung von Musikprodukten. Für die Eignung als Ausbilder gemäß Ausbildereignungsverordnung (AEVO) wird das Prüfungsfach Führung und Zusammenarbeit bereits als theoretische Prüfung anerkannt.

Am schnellsten geht die Zulassung für Personen, die bereits einen der branchenbezogenen Ausbildungsberufe Veranstaltungskaufmann/-frau, Kaufmann/-frau für audiovisuelle Medien oder Musikfachhändler abgeschlossen haben. Aber auch ohne Ausbildung mit mindestens fünfjähriger branchenbezogener Berufspraxis ist die Zulassung zur IHK-Prüfung gesichert. Auch der Staat hat die Bedeutung von qualifizierten Fachkräften erkannt und zahlt Zuschüsse zu Kurs- und Prüfungsgebühren. Der verbleibende Betrag kann zins- und tilgungsfrei finanziert werden und das unabhängig vom eigenen Einkommen.
www.ebam.de
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

ebam GmbH

Die ebam Business Akademie für Medien, Event und Kultur bietet seit 1993 berufsbegleitende Fortbildungen an. Sie zählt heute zu den führenden Anbietern für Weiterbildung in der Musik-, Medien-, Event- und Kulturbranche im deutschsprachigen Raum.

Zunächst behandelten die beiden Geschäftsführer Georg Löffler und Michèle Claveau ausschließlich Themen der Musikwirtschaft. Bald stellte sich jedoch heraus, dass der Informationsbedarf weit über dieses eine Segment hinausreichte. Die Interessen erstreckten sich von rechtlichen Fragen über Pressearbeit bis hin zu Kultur- und Eventmanagement. Mit dem Know How branchenerfahrener Referenten erweiterte die ebam Akademie schrittweise ihre Angebotspalette.

Mittlerweile zählt die ebam Business Akademie über 6000 Teilnehmer. Allein den Kurs „Eventmanager/-in(ebam)“ haben 1500 Teilnehmer besucht. Diese arbeiten erfolgreich in bekannten Event- und Veranstaltungsagenturen oder haben den Sprung in die Selbständigkeit geschafft. Teilnehmer des Kurses „Music Business Manager/-in (ebam)“ sind heute erfolgreiche Produktmanager bei namhaften Labels, Musikverleger und Künstlermanager oder betreiben ihr eigenes Label. Die ebam-Zertifikate und –Diplome sind unter Branchenkennern als Beleg für fundiertes Praxiswissen anerkannt.

Ihren Geschäftssitz hat die ebam Business Akademie in München. Die ebam- Seminare und -Lehrgänge finden jedoch an acht Kursstandorten im gesamten deutschsprachigen Raum statt: München, Berlin, Hamburg, Köln, Frankfurt, Stuttgart, Wien und Baden bei Zürich. Im Frühsommer 2009 wurde das neue ebam-Seminarzentrum in Berlin Mitte eröffnet.

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer