Dienstag, 06. Dezember 2016


Strawinskys "Oedipus Rex" in einer Koproduktion der Dresdner Philharmonie mit dem Europäischen Zentrum der Künste Hellerau

Do 19./ Fr 20. / Sa 21.11.2009, 20.00 Uhr / Festspielhaus Hellerau

(lifePR) (Dresden, ) Am 19. November feiert die größte Hellerau-Produktion dieses Jahres Premiere. Constanza Macras und ihre Compagnie Dorky Park werden gemeinsam mit der Dresdner Philharmonie und dem Dresdner Kammerchor das Operndrama "Oedipus Rex" von Igor Strawinsky auf die Bühne bringen.

Igor Strawinsky und Jean Cocteau haben sich in ihrem Stück Oedipus Rex bewusst vom Bühnenrealismus und der Illusion im Musiktheater ihrer Zeit abgewandt. Die in Berlin ansässige argentinische Choreographin Constanza Macras sorgte in den letzten Jahren für aufsehenerregende Impulse in der internationalen Tanz- und Theaterszene. Sie möchte das in Oedipus Rex enthaltene avantgardistische Potenzial zeitgemäß mit Mitteln des modernen Tanztheaters umsetzen. Die fünf Szenen des Stücks werden in unterschiedlichen stillen Bildern - lebenden Gemälden - dargestellt, so dass eine choreographierte Abfolge von Tableaux vivants entsteht, die vom fotografischen Hyperrealismus eines Gregory Crewdson und der inszenierten Fotografie eines Jeff Wall inspiriert sind. Um die parallelen Seinsstränge zu visualisieren, hat die japanische Künstlerin Chiharu Shiota ein frei schwebendes Bühnenbild entworfen. Das Monumentale transportiert die Musik, dargeboten von der Dresdner Philharmonie und dem Dresdner Kammerchor unter der Leitung von Max Renne.

Programm:
Igor Strawinsky
Oedipus Rex

Company CONSTANZA MACRAS | DORKYPARK
Constanza Macras | Regie und Choreografie
Chiharu Shiota | Raum
Max Renne | Musikalische Leitung
Dresdner Philharmonie
Dresdner Kammerchor
Einstudierung Jörg Genslein
Karten sind erhältlich in der Ticketcentrale im Kulturpalast am Altmarkt,
Mo bis Fr, 10 - 19 Uhr, Sa 10 - 18 Uhr
Und bei Ticket2day im Societaetstheater
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer