Samstag, 03. Dezember 2016


Dresdner Philharmonie sitzt auf Mallorca fest

Die Aschewolke über Europa hat nun auch Beeinträchtigungen des innerdeutschen Kulturaustausches zur Folge

(lifePR) (Dresden, ) Nach der überaus erfolgreichen Tournee durch Spanien und dem letzten Konzert in Valencia befand sich das Orchester der Dresdner Philharmonie am Donnerstag auf der Rückreise, als nach einem planmäßigen Zwischenstopp in Palma de Mallorca der Luftraum geschlossen wurde. Das gesamte Orchester muß nun auf Mallorca warten, bis die Weiterreise möglich ist. Ein spontanes Konzert auf der Insel ist leider nicht möglich, da der LKW mit den Instrumenten bereits wieder in Deutschland eingetroffen ist. Für morgen, Sonntag, sind Weiterflüge gebucht. Falls diese stattfinden, kehren die Musiker nach Dresden zurück. Leider mußten aufgrund dieser Ereignisse die für heute und morgen geplanten Konzerte in Wuppertal und Köln abgesagt werden. An der Vereinbarung von Ersatzterminen wird gearbeitet.

Die nächsten in Dresden geplanten Konzerte werden wie gewohnt in höchster Qualität stattfinden:

Freitag, 23.04.10, 19:30 und Sonntag, 25.04.10, 19:30 Uhr, Festsaal im Kulturpalast

7. Philharmonisches Konzert

Johannes Brahms
Akademische Festouvertüre op.80

Robert Schumann
Konzert für Violoncello und Orchester a-Moll op.129

Johannes Brahms
Sinfonie Nr.1 c-Moll op.68

Rafael Frühbeck de Burgos | Dirigent
Johannes Moser | Violoncello

Samstag, 24.04.10, 20:00 Uhr, Frauenkirche

Dresdner Philharmonie in der Frauenkirche

Georg Friedrich Händel
Ouvertüren und Arien

Antonio Vivaldi
"Cessate omai cessate" - Kantate für Altus und Orchester RV684
"Wayfaring stranger" - Englische Folksongs

Philharmonisches Kammerorchester Dresden
Wolfgang Hentrich | Leitung
Andreas Scholl | Countertenor

Für alle drei Konzerte gibt es noch Karten beim Besucherservice der Dresdner Philharmonie, Ticketcentrale im Kulturpalast, Tel. 0351 - 4 866 866, Fax 0351 - 4 866 353, E-Mail ticket@dresdnerphilharmonie.de
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer