Samstag, 10. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 47335

Kinder lernen kochen!

(lifePR) (Bad Nauheim/Bad Vilbel/Friedberg, ) Beim 1. Kinder-Koch- und Bewegungsfestival "Wilde Herde" am 14. Juni 2008 sind auch Köche des Hotels Dolce Bad Nauheim mit von der Partie / Sous-Chef Phatapong Sriwunglas und Commis de Cuisine Mareike Rother kochen mit Kindern der Klasse 7 b des Georg-Büchner-Gymnasiums Bad Vilbel in unkonventioneller Umgebung: in einem Zelt auf der Seewiese in Friedberg

Salat putzen, Kartoffeln schälen, Gemüse schneiden... Dass auch Kinder - entgegen aller Vorurteile - für die Arbeit in der Küche und am Herd zu begeistern sind, das wollen der Sous-Chef des Hotels Dolce Bad Nauheim, Phatapong Sriwunglas, und Commis de Cuisine Mareike Rother beweisen. Gelegenheit dazu gibt ihnen das Kinder-Koch- und Bewegungsfestival "Wilde Herde", das am Samstag, 14. Juni 2008, von 10 bis 15 Uhr erstmals auf der Seewiese in Friedberg stattfinden wird.

Als die Initiatoren, der Gesundheitsdienst des Wetteraukreises und das Institut für Sporternährung e. V. Bad Nauheim, Partner für diese Premiere suchten, war das Management des Dolce begeistert. Assistant General Manager Harald Hock sagte sofort zu: "Da wir im Rahmen eines Mitarbeiter-Work-shops im Hotel uns gerade des Themas Förderung von Kindern auch intern angenommen hatten, war die Teilnahme für uns keine Frage!" Dank engagierter Organisatoren waren die jungen Amateurköche fürs Dolce-Koch-Team schnell gefunden: Ausgestatte wie die Profis mit eigens angefertigten Dolce-Koch-Haltüchern und Papier-Kochmützen machen sich Kinder der Klasse 7b des Georg-Büchner-Gymnasiums in Bad Vilbel ans Werk. Klassenlehrer Udo Traum ist froh, seinen Schülern auch außerhalb der Klassenräume Wissenswertes vermitteln zu können: "Durch die Aktion erhalten die Kinder Zugang zu einer schmackhaften und sinnvollen Ernährung. Sie schulen ihren Geschmackssinn und entdecken die Freude am Kochen und an gesunder Ernährung."

Die beiden Dolce-Köche haben den Ehrgeiz zu zeigen, dass es neben dem - beim Nachwuchs so beliebten - Fast Food noch eine ganze Reihe wohlschmeckender Alter-nativen gibt. Denn: Genuss ist - neben Be-wegung, Unterhaltung, Spaß und Information - eines der Schlagworte des Festivals! Auf den Speiseplan haben Sriwunglas und Rother daher Gesundes und zugleich Leckeres gesetzt - und dabei auch an den Erlebnisfaktor gedacht: Fühlen, Riechen und Schmecken von Kräutern, die Erklärung von Salatsorten, das Anrichten des persönlichen "Lieblingsdressings", selbstgemachter Ketchup zu Bio-Hamburgern und "Frisches Obst mal anders" stehen auf dem kulinarischen Programm der Kids. Na dann viel Spaß und Bon appétit!
Diese Pressemitteilung posten:
Disclaimer