Sonntag, 26. Oktober 2014


  • Pressemitteilung BoxID 311106

Fitte Mitarbeiter, günstiges Marketing - Der 4. DAK Firmenlauf Potsdam

(lifePR) (Berlin, ) Am 6. Juni, um 18:30 Uhr, fällt der Startschuss für den 4. DAK Firmenlauf in Potsdam. Das Motto heißt: Die Potsdamer Wirtschaft läuft. Wer langsam läuft, kann länger Werbung für sein Unternehmen machen.

Neuesten Statistiken zufolge wird in 3 Jahren jeder dritte Arbeitnehmer über 50 Jahre alt sein. Eine Herausforderung, auf die die Wirtschaft reagieren muss. Viele Unternehmen zah-len ihren Angestellten Fitnessstudio-Mitgliedschaften, in Konferenzräumen werden einmal die Woche Rückenschul-Kurse angeboten. Da ist der DAK Firmenlauf Potsdam genau die richtige Möglichkeit, den Mitarbeitern in Sachen Fitness und Gesundheit etwas Gutes zu tun. Denn beim Firmenlauf werden Sport und Spaß vereint. Der positive Nebeneffekt für die Unternehmen: Sie können Werbung in eigener Sache machen.

Pressefrühstück am 8. Mai 2012

Nähere Einzelheiten zum Event erläutert das Team des DAK Firmenlaufs am 8. Mai im Rahmen eines Pressefrühstücks. Das Frühstück startet um 11:00 Uhr in den Räumlichkeiten der DAK-Gesundheit, Benzstraße 8-9, 14482 Potsdam.

Die Werbetrommel rühren

Beim 4. DAK Firmenlauf Potsdam absolvieren die Teilnehmer eine knapp 5 Kilometer lange Strecke im Potsdamer Volkspark - jede Firma hat dabei die Möglichkeit, für sich die Werbe-trommel zu rühren. Das muss nicht klassischerweise mit einem Stand vor Ort sein. Wer sich kreativ kleidet, Lauf-Outfits in den Unternehmensfarben trägt oder durch andere Dinge auf sich aufmerksam macht, hat schon halb gewonnen. Denn beim DAK Firmenlauf geht es nicht in erster Linie darum, als Erster ins Ziel zu kommen.

"Der DAK Firmenlauf soll vor allem Spaß machen. Deshalb investieren wir einen erheblichen Teil der Einnahmen in das Unterhaltungsprogramm", so Conrad Kebelmann, Geschäftsführer der Veranstalter von der Sportmacher GmbH.

Neben dem sportlichen Aspekt steht der Netzwerkgedanke im Mittelpunkt. "... die etwas andere Netzwerkparty" kommt ganz ohne den Austausch von Visitenkarten aus, diese ste-hen schließlich auf dem Lauf-Shirt. Wichtig ist, dass alle Läufer gleich sind und man mit dem Unternehmensführer genauso leicht ins Gespräch kommt wie mit dem Pförtner. Wer ist schneller, wer ist bunter, welche Gemeinsamkeiten zeigen sich? Das sind die Fragen, die an diesem Tag in Vordergrund stehen.

Mit wenig Geld viel erreichen

Die Teilnahme am sportlichsten Event des Jahres ist schon für weniger als 20 Euro zu haben. Dafür ist der Werbeeffekt enorm. Während des Laufes hat das Team verschiedene Möglich-keiten, sich am Schluss ein Plätzchen auf dem Treppchen zu sichern. Die Gewinner werden unter anderem in den Kategorien "Schnellste(r) Chef(in)", "Schnellste Frauen-, Männer- und Mixed-Teams" oder "Kreativste Firma" gekürt.

Anmeldeschluss für den 4. DAK Firmenlauf Potsdam ist der 25. Mai 2012. Bis dahin haben alle Firmen der Region Berlin, Potsdam, Brandenburg noch die Möglichkeit, sich anzumelden. Die Veranstalter gehen davon aus, dass die Marke von 1.500 Teilnehmern geknackt wird. Aktuelle Wetterprognosen sagen für den Juni ebenfalls besseres Wetter voraus, als es im letzten Jahr der Fall war.

Anmeldung auf Firmenlauf-Potsdam.de

Die Anmeldung zum DAK Firmenlauf Potsdam erfolgt über die offizielle Homepage http://www.firmenlauf-potsdam.de. Von dort aus gelangt man in das Anmeldeportal von davengo. Auf den Anmeldeseiten können die jeweiligen Team-Captains nach kurzer Regist-rierung die benötigte Anzahl an Startplätzen buchen, ihre Teams verwalten und Zusatzpro-dukte wie Verpflegungsgutscheine für die "laufenden" Kollegen bestellen.
Diese Pressemitteilung posten:

Über die Die Sportmacher GmbH

Die Sport- und Marketing-Agentur Die Sportmacher GmbH veranstaltet deutschlandweit Firmenläufe als Netzwerkpartys. Gegründet im Jahr 2006 in Chemnitz, sind Die Sportmacher mittlerweile für die Durchführung von fünf Firmenläufen (Potsdam, Leipzig, Oberhof, Braun-schweig und Chemnitz) verantwortlich. Die Sportmacher sind darüber hinaus durchführende Agentur des LightRun Berlins und Vermarkter des Triathlonteams "Die kessen Sachsen".

Disclaimer