Samstag, 03. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 47511

Deutsche Welle und Forschungszentrum MARUM präsentieren „Expedition zum Meeresgrund“

DW-TV zeigt faszinierende Einblicke in die Welt der Tiefseeforschung

(lifePR) (Bonn, ) Wer zum ersten Mal einen "Schwarzen Raucher" sieht, der fühlt sich in eine fremde Welt versetzt. Es ist die Welt der Tiefsee. In seinem Wissenschaftsmagazin Projekt Zukunft zeigt DW-TV ab Sonntag, 8. Juni 2008, ungewöhnliche Einblicke in dieses Reich der Dunkelheit. Unter dem Titel "Expedition zum Meeresgrund" hat das deutsche Auslandsfernsehen zusammen mit dem Bremer Forschungszentrum MARUM eine fünfteilige Reihe produziert.

Wissenschaftler des Forschungszentrums nehmen den Zuschauer mit auf eine Tauchfahrt zu den Methangasfeldern im Indischen Ozean, den Asphaltvulkanen im Golf von Mexiko und den Kaltwasser-Korallenriffen im Mittelmeer. Mit einem Bohrschiff geht es Richtung Nordpol in den Arktischen Ozean. Und mitten im Atlantik, wo ständig neuer Meeresboden entsteht, kann der Zuschauer mit eigenen Augen sehen, was es mit den "Schwarzen Rauchern" auf sich hat.

MARUM-Direktor Prof. Gerold Wefer zur Medienpartnerschaft mit DW-TV: "Damit werden wir ein internationales Publikum für das Thema Tiefseeforschung und für die Arbeit unseres Forschungszentrums begeistern."

Fernsehdirektor Christoph Lanz bestätigt: "Das Interesse unserer Zuschauer an spannenden Wissenschaftsfilmen ist enorm groß. Zuschriften aus der ganzen Welt belegen dies. Deutsche Forschung ist darin eines der Top-Themen, die die Zuschauer sehen wollen."

Die Reihe "Expedition zum Meeresgrund" wird ab 8. Juni 2008 in wöchentlicher Folge - auf Deutsch und Englisch sowie Deutsch mit arabischen Untertiteln - ausgestrahlt.

Sendezeiten auf DW-TV
(UTC - Weltzeit):

Projekt Zukunft - Das Wissenschaftsmagazin:
sonntags 21.30 Uhr (für die arabischen Länder mit Untertiteln), montags 13.30 Uhr (Nord-/Lateinamerika16.30 Uhr), dienstags 05.30 Uhr

Tomorrow Today - The Science Magazine:
montags 00.30 Uhr, 16.30 Uhr, dienstags 08.30 Uhr

www.dw-world.de/...
www.dw-world.de/tomorrowtoday
www.marum.de
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer