Sonntag, 04. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 150229

Deutsche Welle: Interaktives Jugend- und Themenradio in Afghanistan gestartet

"Learning by Ear" seit Freitag landesweit über UKW zu hören / Intendant Erik Bettermann: "Bildung wesentliche Voraussetzung für Aufbauprozess"

(lifePR) (Bonn, ) Der afghanische Rundfunksender ARIANA FM hat am Freitag, 5. März 2010, mit der Ausstrahlung der von der Deutschen Welle entwickelten Radionovela "Learning by Ear" begonnen. Geplant sind zunächst 50 Folgen von jeweils 15 Minuten in den Landessprachen Dari und Paschtu. Die Novela richtet sich vor allem an junge Hörerinnen und Hörer. Der Intendant der Deutschen Welle, Erik Bettermann, begrüßte den Start des multimedialen Projekts, das in Bonn unter Federführung des Dari- und Paschtu-Programms entstanden ist. "Learning by Ear kann einen wichtigen Beitrag zum Aufbauprozess in Afghanistan leisten. Darüber hinaus möchten wir zur Akzeptanz eines modernen, demokratischen Gesellschaftsmodells beitragen", sagte Bettermann in Bonn.

Die mit finanzieller Unterstützung des Auswärtigen Amtes realisierte Radionovela rückt einmal pro Woche Themen aus den Bereichen Bildung, Gesundheit, Frauen in der Gesellschaft, Drogensucht und deren Bekämpfung und Toleranz in den Blickpunkt. "Wir bauen auf den überaus positiven Erfahrungen auf, die wir mit diesem innovativen Konzept seit 2008 in unseren Sendesprachen für Afrika gemacht haben", so der DW-Chef. "Auf unterhaltsame und informative Weise werden über die neue Reihe wichtige Bildungsinhalte vermittelt."

Radio ist das in Afghanistan nach wie vor wichtigste Medium. "Learning by Ear" ist begleitend auch im Internet zu verfolgen. Junge Leute zwischen zwölf und 20 Jahren bilden in Afghanistan die Mehrheit der Gesellschaft. Deshalb, so Bettermann, wende sich die Produktion insbesondere an jüngere Zielgruppen des Landes.

Die DW arbeitete bei der Produktion von "Learning by Ear für Afghanistan" mit afghanischen Autoren und Autorinnen zusammen. Sie waren im Rahmen des Projekts von der Akademie der Deutschen Welle geschult worden. Die einzelnen Module werden im Zielgebiet gemeinsam mit ARIANA FM produziert. In die weitere Gestaltung der Reihe werden gezielt Hörerreaktionen und Hörerfragen eingebunden.

Die DW verbreitet "Learning by Ear für Afghanistan" über ARIANA FM landesweit, ebenso über Kurzwelle, Satellit und die Metropolenfrequenz der Deutschen Welle in Kabul. Schulen können im Internet auf die Serie, auf Texte und Begleitmaterial zugreifen. "Learning by Ear für Afghanistan" wird darüber hinaus auf CD zur Verfügung gestellt.
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer