Dienstag, 06. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 150339

Deutsche Welle: Brasilien Partnerland für Orchestercampus

Kompositionsauftrag an Brasilianer André Mehmari 500.000 Mal Beethoven als Podcast

(lifePR) (Bonn, ) In diesem Jahr wird auf Anregung der Deutschen Welle die Sinfónica Heliópolis des Instituto Baccarelli aus São Paulo beim Orchestercampus des Bonner Beethovenfests auftreten. Das Orchester, bestehend aus 80 jungen Musikern, wurde 1996 auf Initiative von Silvio Baccarelli gegründet. Der Stadtteil Heliópolis, nach dem das Orchester des Instituts benannt wurde, ist mit rund 130.000 Einwohnern das größte Armenviertel des Bundesstaates São Paulo und eines der bevölkerungsreichsten Südamerikas.

Im Rahmen des Orchestercampus vergibt der deutsche Auslandsrundfunk einen Kompositionsauftrag an den brasilianischen Komponisten André Mehmari. Sein Werk für Orchester, das er in Anlehnung an den Namen des Orchesters aus Heliópolis "Cidade do Sol" (Stadt der Sonne) genannt hat, wird am 4. Oktober 2010 in Bonn von der Sinfónica Heliópolis unter dem Dirigenten Roberto Tibiricá uraufgeführt. Im Frühjahr 2011 plant das Beethovenfest in Kooperation mit der Deutschen Welle einen Gegenbesuch in São Paulo. Unterstützt vom Mozarteum Brasiliero, einer landesweit tätigen Musikstiftung mit Konzertreihen unter anderem in São Paulo, wird die Sinfónica Heliópolis die Ergebnisse des Workshops in Deutschland präsentieren.

Als herausgehobener Medienpartner macht die Deutsche Welle das Bonner Beethovenfest zum weltweiten Ereignis: via DW-RADIO auf Deutsch und weiteren Sprachen, via DW-TV auf Deutsch, Englisch und Spanisch - sowie online unter www.dw-world.de/beethoven

Mehr als 500.000 Mal haben Interessierte in aller Welt auf den Internet-Seiten der Deutschen Welle seit Herbst 2009 Audio-Angebote vom Bonner Beethoven­fest genutzt.

Im Internet bietet die Deutsche Welle zudem Konzertmitschnitte aus den Jahren 2001 bis 2009. Abrufbar sind unter anderem die Beethovenzyklen mit Paavo Järvi und der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen und Kurt Masur mit dem Orchestre National de France. Darüber hinaus sind unter anderem das Beaux Arts Trio, die Pianistin Elena Bashkirova, das Beethoven Orchester Bonn und der Pianist Paul Lewis zu hören. Außerdem herausragende Nachwuchsorchester aus Russland, Ägypten, Südafrika, China, Georgien, Polen, der Türkei, der Ukraine und aus Vietnam. Diese jungen Musiker waren beim Orchestercampus von Deutsche Welle und Beethovenfest aufgetreten. Die Orchester spielen Sinfonien von Beethoven sowie zeitgenössische Kompositionen, die die Deutsche Welle bei jungen Komponisten aus den jeweiligen Ländern in Auftrag gegeben hat.

Die Vorberichterstattung in den DW-Medien läuft bereits. Ab April wirbt die DW weltweit für das Beethovenfest, unter anderem mit TV-Spots. Die DW wird mehr als 5.000 Programmminuten vom Beethovenfest produzieren und Audio-Dateien und ausgewählte Manuskripte im Internet anbieten.
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer