Mittwoch, 22. Oktober 2014


Afghanistan: Großer Zuspruch für Hörfunkangebote der Deutschen Welle

(lifePR) (Bonn, ) Fast jeder dritte Afghane hört regelmäßig das Programm der Deutschen Welle in den Sprachen Dari und Paschtu. Durch die Zusammenarbeit mit einem Partnersender ist die Reichweite für die Sendungen aus Deutschland deutlich gestiegen.

Zu empfangen ist das Hörfunkangebot des deutschen Auslandsrundfunks für Afghanistan vor allem über UKW-Frequenzen des Partnersenders Radio Ariana. Über ihn sind damit landesweit die Nachrichten, ein Magazin mit landesbezogenen Informationen und das edukative Programm "Learning by Ear" der Deutschen Welle in bester Sendequalität in 33 der 34 Provinzen des Landes zur Hauptsendezeit zu hören.

Radio Ariana ist einer der erfolgreichsten nationalen Sender in Afghanistan. Mit der Partnerschaft, die seit 2007 besteht, ist die Reichweite für die DW-Sendungen auf Dari und Paschtu in Afghanistan deutlich gestiegen. Mittlerweile kennt jeder zweite Afghane die Deutsche Welle, im Jahr 2009 war es jeder Vierte. Allein das Bildungsprogramm "Learning by Ear" erreicht heute 15 Prozent der Afghanen wöchentlich. Die Resonanz unter den Hörerinnen und Hörern ist mehrheitlich positiv; zwei von drei Nutzern des Programms sind sehr beziehungsweise eher zufrieden.

Über Radio Ariana hinaus ist die DW in Afghanistan über Kurzwelle, die UKW-Frequenz 90,5 kHz in Kabul sowie über Internet und Satellit zu empfangen.

Im Auftrag der Markt- und Medienforschung der Deutschen Welle waren im Oktober 2011 in einer landesweit repräsentativen Studie rund 2.000 Afghanen ab 15 Jahren zu ihrer Mediennutzung befragt worden.
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer